Zum Hauptinhalt springen
Thema: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch) (53294-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #325
Ich mag Fischgeschichten mit Happy-End!  :supi:

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #326
Bei den Bildern kann man ein wenig nachvollziehen, warum die schon jetzt sogar große Posthornschnecken soweit maltretieren, dass die irgendwann nur noch in einer Ecke hängen oder eingehen....Pitbulls !  :sorry:

Larven Salaria fluviatilis Tag 98
andere lassen sich gehen - ich lasse mich fahren

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #327
Kleines Update: Tag 108 und die ersten Jungs outen sich an der 4 cm Marke nun eindeutig. Sehr bunt gefärbt sind die kleinen Rüden  :blendax:
Auffällig die Rot- und Gelbtöne in der Rückenfinne, der immer noch vorhandene neonblaue Leuchtfleck und der hellblaue Flossensaum der Afterflosse von Lord Helmchen.  :love:
Und zu haben sind auch noch genug  :ja:
[attach=1]
LG
Thomas
andere lassen sich gehen - ich lasse mich fahren

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #328
Nicht schlecht! Bei meinen sehe ich da ohne Vergrösserung noch nix. Muss ich heut mal die Kamera drauf halten.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #329
So, nu hab ich die heute mal bei ihrem wilden Gezanke unterbrochen und die Kamera draufgehalten. Gar nicht so einfach, die sehen nicht ein, mal 2 Sekunden still zu sitzen...

Indianer!!

[attach=1]


Tüppische Mädchenhaltung :-)

[attach=2]


Noch'n Indianer :-)

[attach=3]
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #330
Gestern hab ich das Zwergenvolk zu den Großen ins Becken gesetzt. Zwerge findes es großartig, Paul weiß noch nicht so genau und Alf und der Kleine ignorieren die Zwerge. Interessiert die aber nicht so wirklich.

[attach=1]

[attach=2]

[attach=3]

[attach=4]

Dann hab ich heute nebenan die M. pancalus rausgenommen und die Rhinogobius zhoui samt Nachwuchs einquartiert, weil das Becken direkt neben dem Fenster steht und schlecht beheizbar ist.

Blagen! Da drücken se sich auf beiden Seiten die Nasen an der Scheibe platt, um zu gucken, was'n das für merkwürdige Nachbarn sind *g*


[youtube]hH37m-dMnRc[/youtube]
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #331
Hallo zusammen,

Thomas hat das sehr schöne Foto "Smoking Salarias" als Leserfoto in der aktuellen DATZ untergebracht.

Gruß, Klaus

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #332
Hallo zusammen,

habe vor geraumer Zeit auch 10 Tiere von Thomas bekommen und wollte hier nur berichten das sich die Tiere sehr gut entwickelt haben,
die größten Tiere (Männchen) sind um 5-6 cm groß.

Gruß Stefan

Man muss das Leben eben nehmen wie das Leben eben ist!

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #333
Hallo Zusammen

Habe mir vor geraumer Zeit auch ein paar dieser Tierchen zugelegt. Sie zogen dann in mein 1,8mtr Kaltwasserbecken ein mit Gesellschaft von meinen Mühlkoppen (leider nur noch eine, da die Urlaubsvertretung zwei durch zu gutes füttern gehimmelt hat. Zwar sehr ärgerlich aber wenn de so was verhindern willst darf man auch nicht in Urlaub) sowie Elritzen und Nachzuchten meiner Springbarsche. Das ganze geht sehr gut. Alles sehr friedlich da alle sich gut aus dem Weg gehen können.
Nun hab ich die Temperatur mal auf 20 Grad angehoben um das ganze anzuregen mit dem laichen. Und prompt konnt ich heut (hatte es schon vermutet) ein Gelege entdecken. Natürlich hat ich schon mal im Vorfeld wegen der Aufzucht geschaut. Tja den Shop den ich fand um die Brachionus calyciflorus zu kaufen ist grad ausverkauft (blöd blöd). Nun meine Frage. Weiß mir jemand ne Bezugsquelle oder ne Alternative. Sonst wird mein Versuch evtl. mit einer Mörtelwanne und Teichwasser  ablaufen. So viele Alternativen scheint´s ja nicht zu geben, oder doch?
Schöne Grüße aus Memmingen
Simon

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #334
Hallo Simon,

eine Bezugsquelle kenne ich leider nicht, aber


(leider nur noch eine, da die Urlaubsvertretung zwei durch zu gutes füttern gehimmelt hat. Zwar sehr ärgerlich aber wenn de so was verhindern willst darf man auch nicht in Urlaub)


Ich weiß ja nicht, wie lange Du Urlaub machst, aber nicht zu junge Fische kommen durchaus die eine oder andere Woche ohne Futter zurecht.

Gruß, Klaus

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #335
Hallo Klaus

Das Problem war eben zu viel und leider hat er nicht auf Reste geachtet die hinten liegen geblieben sind. Mühlkoppen sind was das angeht nun mal ein wenig eigen (leider). Mit schlechterem Wasser kommen die nicht wirklich so klar.Den andren Fischen hat das nicht wirklich was aus gemacht. War sehr blöd gelaufen. Bei zwei Wochen Urlaub machen mir die Mühlkoppen auch dann jagt auf meine Elritzen und andre. Und das Risiko wollt ich vermeiden. Hatte ich schon mal. Da wurden Rundschwanzmakropoden verspeist und zwar fast erwachsene. In den andren Becken war´s kein Problem. Hat mich zwar geärgert aber schon passiert.
Gruß Simon

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #336
Moin !

Lässt sich hier schon sagen, wohin die Reise mal geht (GU) ?


Gruß

fisker

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #337
Guten Morgen,

ein hübsches Kerlchen :)
Grüße
Thomas
andere lassen sich gehen - ich lasse mich fahren

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #338
Sobald da auch nur ein kleiner Zipfel auf dem Kopf sichtbar wird, isses ein Junge.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #339
THX !
Gruß

fisker

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #340
Hallo,
ich habe mich eben bei Euch registriert weil ich u.a.hoffe hier fuendig zu werden.Nachdem gestern die letzten Larven unseren ersten Geleges das zeitliche gesegnet haben suche ich haenderingend einen Ansatz Brachionus cf. calyciflorus.

Gruesse



Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #341
Guten Morgen Ingo,

nicht einfach, an Süßwasserrädertierchen zu gelangen. Noch schwieriger, sie dauerhaft und bei Bedarf auch noch in ausreichender Menge in Kultur zu halten.
Aber Du kannst es mit Salzwasserbrachionus (plicatilis o.ä.) versuchen. Die Larven vertragen problemlos eine Salinität von 5-7 Promille und da halten sich auch die Brachionus problemlos für einige Zeit.
Zwar brauchst Du für die Kultur höhere Salinität (ab 15 Promille läuft es besser), aber Du kannst die Kulturen vor Verfütterung einfach kurz aussüßen auf 10 Promille, damit der Unterschied nicht zu krass ist, wenn sie ins Aufzuchtbecken kommen. Evtl. packen die den Sprung von 15 auf 7 auch ohne Zwischenschritte...
Falls Du es noch nicht hast: Aquaristik-Fachmagazin Nr. 249 - da ist ein längerer Artikel über die Aufzucht mit Süßwasserbrachionus (Rubens) drin. Ist aber im Grunde das Gleiche...
Grüße
Thomas
andere lassen sich gehen - ich lasse mich fahren

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #342
Tolles Becken übrigens !  :supi:
andere lassen sich gehen - ich lasse mich fahren

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #343
Hallo Thomas,
wir haben uns gestern erstmal die Zeitschrift"Amazonas"Nr.48 bestellt.da ist wohl ein Bericht von Dir drin.
Frustrierend dass unsere erste Brut komplett gestorben ist aber nach dem was ich hier im Forum gelesen hatte war mir das schon irgendwie klar.
Was wir aber beobachten konnten war dass die Larven Heuinfusorien von der Scheibe des Aufzuchtsbeckens,welche sich dort abgesetzt hatte,aufpickten.Hat aber sicher nicht ausgereicht.Wir haben"in unserer"Verzweiflung"sogar Wasser aus unseren Wasserflohteich durchgefiltert um das ganze Kleinzeug zu bekommen was zwar allerhand verschieden war aber nicht genommen wurde.
Wir hoffen nun dass dies nicht das letzte Gelege war.
Hast Du noch Salaria und zuchtest Du die noch?

Gruesse

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #344
Hallo Ingo,

nein, der Bericht ist nicht von mir, sondern von Michael Taxacher.
Meiner ist wie gesagt im Aquaristik Fachmagazin (Tetra Verlag) Nr. 249, dort beschreibe ich so ausführlich wie eben möglich und der Verlag es netterweise zugelassen hat (Daumen hoch nochmal dafür :)) die Vermehrung bis zur F2.
Es ist vom Aufwand her schon vergleichbar mit der Meerwasserliga, eben weil die Larven das meiste "gängige" Kleinstfutter nicht annehmen. Futter ist aber nur eine Problematik, es gibt noch andere, die ich im besagten Heft versucht habe, so nachvollziehbar wie möglich darzulegen.

Ich halte und vermehre keine Salaria mehr. Tolle Fische, aber nach 5 Jahren war ich froh, mal kein Plankton mehr schubsen zu müssen - gerade die Süwasserbrachionus sind totale Diven und Mimosen, was die Dauerkultur angeht.
Wenn Du weitere Infos brauchst, kannst Du mich gerne mal anrufen. Dann bitte PM oder mail.
VG
Thomas


andere lassen sich gehen - ich lasse mich fahren

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #345
Hallo Thomas,
leider kann ich Dir keine PN schreiben.
Forum sagt ich habe keinen Zugriff auf Dein Profil.

Gruesse

Re: Salaria fluviatilis (Süßwasserschleimfisch)

Antwort #346
Hab Dir eine geschickt.
andere lassen sich gehen - ich lasse mich fahren