Zum Hauptinhalt springen
Thema: Bestimmungsschlüssel (3117-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Bestimmungsschlüssel

Bestimmungsschlüssel Rhinogobius-Arten mit hoher Wirbelkörperzahl (27-29)
in SO-Asien (Festland von Thailand bis Vietnam), China, Taiwan und Japan

[Rh. longyanensis, Rh. albimaculatus, Rh. boa, Rh. changtinensis, Rh. cheni, Rh. chiengmaiensis, Rh. davidi, Rh. duospilus, Rh. filamentosus, Rh. flumineus, Rh. genanematus, Rh. henryi, Rh. honghensis, Rh. lentiginis, Rh. lindbergi, Rh. lineatus, Rh. linshuiensis, Rh. lungwoensis, Rh. maculacervix, Rh. mekongianus, Rh. milleri, Rh. multimaculatus, Rh. nammaensis, Rh. parvus, Rh. ponkouensis, Rh. rubromaculatus, Rh. szechuanensis, Rh. sulcatus, Rh. taenigena, Rh. vermiculatus, Rh. wangchuangensis, Rh. wangi, Rh. xianshuiensis, Rh. yaoshanensis]

übersetzt aus:

A new species of Rhinogobius (Teleostei: Gobiidae) from the Julongjiang Basin in Fujian Province, China
I-Shiung Chen, You-Hua Cheng & Kwang-Tsao Shao
The Ichthyological Society of Japan (2008) 55:335–343
http://fishdb.sinica.edu.tw/pdf/77.pdf


 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
 
 1a. Kopf ohne Kanäle und Poren2
 1b. Kopf mit mindestens einem anterioren Oculoscapularkanal3
 2a. Flossenstrahlen der 2. Dorsale I, 9, Afterflossenstrahlen I, 8,    Körperseite mit dunkelbraunem Netzmuster, Brustflossenbasis mit einem    vertikalen schwarzen BalkenR. szechuanensis (Provinz Sichuan, China)
 2b. Flossenstrahlen der 2. Dorsale I, 8, Afterflossenstrahlen I, 7, untere    Körperseite mit 6-7 dunkelbraunen Flecken, Brustflossenbasis mit einem    horizontalen dunkelbraunen StreifenR. lentiginis (Provinz Zhejiang, China)
 3a. Preopercularkanal und hinterer Oculoscapularkanal nicht vorhanden4
 3b. Preopercularkanal und hinterer Oculoscapularkanalvorhanden6
 4a. Prädorsale Mittellinie nackt 5
 4b. Prädorsale Schuppenreihen 9-12R. rubromaculatus (Taiwan)
 5a. Längsschuppenreihen 35-36, Flossenstrahlen der 2. Dorsale I, 10, Wange    mit vielen kleinen schwarzen FleckenR. multimaculatus (Provinz Zhejiang, China)
 5b. Längsschuppenreihen 30-31, Flossenstrahlen der 2. Dorsale I, 9, Wange    fleckenlosR. davidi (Provinz Zhejiang, China)
 6a. Postorbitalregion in der Regel mit paarigen Poren ? und ?1, Kiemendeckel    mit roter NetzzeichnungR. xianshuiensis (Provinz Fujian, China)
 6b. Postorbitalregion lediglich mit paarigen Poren ?7
 7a. Preopercularkanal mit nur 2 TerminalporenR. lindbergi (Amur Becken, China)
 7b. Preopercularkanal immer mit 3 Poren8
 8a. Schuppenreihen zwischen der ersten Rückenflosse und oberhalb der    Brustflosse9-11, Schwanzflosse basal mit großem vertikalen '' \''-förmiger    bräunlich-schwarzer Zeichnung bei Weibchen zumindest aufmehr als 2/3 Tiefe    der Schwanzflossenbasis9
 8b. Schuppenreihen zwischen der ersten Rückenflosse und oberhalb der    Brustflosse5-8, Schwanzflosse ohne einen größeren vertikalen dunklen Fleck in    beiden Geschlechtern10
 9a. 4. Strahl der ersten Rückenflosse am längsten, bei männlichen    Tierengroßer, quadratischer bläulich-schwarzer Fleck auf den vorderen 2/3 der    ersten Rückenflosse R. flumineus (blotch dorsal Form)(Honshu und Kyushu, Japan)
 9b. Erste Rückenflosse 2. + 3. Strahl länger, den Männchen fehlt der große    dunkle FleckR. flumineus (pale dorsal Form) (Honshu, Japan)
 10a.  Prädorsale Schuppenreihen 14-15, Prepelvicregion mit kleinen    Zykloidschuppen R. yaoshanensis (Provinz Gwangxi, China)
 10b.  Prädorsale Schuppenreihen 0-11, Prepelvicregion nackt11
 11a.  Bei angelegten (also nicht gespreizten) Flossen reicht beim Männchen die    hintere Spitze der ersten Rückenflosse bis zum Ansatz des 6ten oder 7ten    verzweigten Strahls in der zweitenRückenflosseR. Filamentosus (Gwangxi und Gwangdong Provinzen, China)
 11b.  Bei angelegten Flossen reicht beim Männchen die hintere Spitze der ersten    Rückenflosse nicht bis zur Mitte der zweiten Rückenflosse12
 12a.  Nacken mit einem (manchmal in zwei Teile geteilten) auffälligen    braun-schwarzen Fleck R. maculicervix (Laos)
 12b.  Nacken ohne eine derartige Zeichnung13
 13a.  Längsschuppenreihen 34-36 R. cheni (Provinz Jiangxi, China)
 13b.  Längsschuppenreihen unter 3314
 14a.  Brustflossenbasis mit einer dunkelbraunen senkrechten LinieR. parvus(Provinz Gwangxi, China)
 14b.  Der Brustflossenbasis fehlt dieses Muster15
 15a.  Männchen mit weißen runden Flecken auf Wange oder Kiemendeckel16
 15b.  Wange und Kiemendeckel der Männchen ohne eine derartige Flecke17
 16a.  Längsschuppenreihen 29-31, Brustflossenstrahlen 15, 60-75 winzige runde    Flecken auf Wange und Kiemendeckel der MännchenR. albimaculatus (Laos) 
 16b.  Längsschuppenreihen 32-34, Brustflossenstrahlen 16, 7-10 große runde    Flecken auf Kiemendeckel der Männchen R. vermiculatus (Laos)
 17a.  Wange der Männchen mit sehr auffälligem dunklen Längsstreifen18
 17b.  Wange der Männchen ohne diese Zeichnung21
 18a.  Untere Hälfte der Wange der Männchen mit 8-10 bräunlich-roten    Flecken R. linshuiensis (Provinz Hainan, China)
 18b.  Wange der Männchen mit weniger als fünf runden dunklen Flecken19
 19a.  Brustflossenbasis mit zwei auffälligen dunklen bräunlich-schwarzen    Flecken20
 19b.  Brustflossenbasis mit nur einem schwarzen Fleck  R. taenigena (Laos)
 20a.  Prädorsale Schuppenreihen 11-12, Wange der Männchen mit 2 schwarzen    Flecken am unteren Rand  R. boa (Vietnam)
 20b.  Prädorsale Schuppenreihen 8-9, Wange der Männchen mit 4 schwarzen Flecken    auf dem unteren Rand und an der Seite bauchwärts einige unregelmäßige kurze    braune Balken R. milleri (Laos)
 21a.  Wange und Kiemendeckel der Männchen mit über 10 auffallend roten bis    schwarzen runden Flecken22
 21b.  Wange und Kiemendeckel der Männchen ohne diese zahlreichen dunkle Flecken26
 22a.  Wange und Kiemendeckel der Männchen mit 11-14 bräunlich-schwarzen    Flecken, an der Seite bauchwärts mit 6-7 dunkelbraune LängslinienR. lineatus (Laos)
 22b.  Wange und Kiemendeckel der Männchen mit über 30 runden dunklen Flecken23
 23a.  Brustflossenstrahlen 17, prädorsale Schuppenreihen 0-3, Wange der    Männchen mit fast runden, pupillengroßen dunklen FleckenR. honghensis (Provinz Yunnan, China)
 23b.  Brustflossenstrahlen 16, prädorsale Schuppenreihen 5-7, alle oder die    meisten runden Flecken auf der Wange der Männchen kleiner die Pupille24
 24a.  Branchiostegalmembran mit großen Flecken (etwa 2/3 der Pupillengröße),    Wange und Kiemendeckel der Männchen mit etwa 40 runden dunklen FleckenR. mekognianus (Thailand und Laos)
 24b.  Branchiostegalmembran mit winzigen gelb bis orangen Flecken weniger als    1/2 Pupillengröße, Wange und Kiemendeckel der Männchen mit etwa 55-80 runde    dunkle Flecken25
 25a.  Längsschuppenreihen 32, prädorsale Schuppenreihen 6-7, Nacken ohne dunkle    QuerbalkenR. nammaensis (Laos)
 25b.  Längsschuppenreihen 30, prädorsale Schuppenreihen 3-4, Nacken mit einem    Paar kurzen dunkelbraunen QuerstreifenR. chiengmaiensis (Thailand)
 26a.  Wange der Männchen mit einer oder mehr schräger dunkler Linien27
 26b.  Wange der Männchen mit 2 dunklen Flecken an der unteren KanteR. wangchuangensis (Provinz Hainan, China)
 27a.  Wange der Männchen mit 3 Streifen von der Unterkante nach hinten und oben    bis zum oberen BereichR. genanematus (Provinz Zhejiang, China)
 27b.  Wange der Männchen mit Streifen(en) von oben nach hinten/unten28
 28a.  Wange der Männchen mit 6-7 schrägen dunkelbraunen StreifenR. wangi (Provinz Gangdong, China)
 28b.  Wange der Männchen mit 1-3 schrägen, parallelen dunklen Streifen29
 29a.  Ein horizontaler bräunlich-schwarzer Balken oder Fleck auf der    Brustflossenbasis30
 29b.  Ein paar schwarze Flecken auf der Brustflossenbasis31
 30a.  Brustflossenstrahlen 16, prädorsale Schuppenreihen 0-2, die    Unteraugenzeichnung, ein horizontaler brauner Streifen, drehtdem Umriss des    Auges folgend in eine senkrechte braune LinieR. changtinensis (Provinz Fujian, China)
 30b.  Brustflossenstrahlen 17, prädorsale Schuppenreihen 7-8,    Unteraugenzeichnung als kleiner, quadratischer dunkelbrauner FleckR. longyanensis (Provinz Fujian, China)
 31a.  Prädorsale Mittellinie nacktR. henryi (Provinz Gwangdong, China)
 31b.  Prädorsale Schuppenreihen 4-1232
 32a.  Branchiostegalmembran der Männchen mit mehreren parallelen orange-roten    Streifen R. duospilus (Provinz Gwangdong,    China)
 32b.  Branchiostegalmembran der Männchen mit runden orangen oder roten Flecken33
 33a.  Prädorsale Schuppenreihen 8-11, Kiemendeckel der Männchen mit schrägen    dunklen Streifen, Wirbelkörperanzahl 27R. sulcatus (Vietnam)
 33b.  Prädorsale Schuppenreihen 4-6, Kiemendeckel der Männchen ohne solche    Streifen, Wirbelkörperanzahl 2834
 34a.  Wange der Männchen mit einem schrägen dunklen Streifen,    Branchiostegalmembran mit 20-28 orange-roten Flecken oder BalkenR. longwoensis (Provinz Gwangdong, China)
 34b.  Wange der Männchen mit 2 schrägen dunklen Streifen, Branchiostegalmembran    mit 15-18 kleinen orangeroten FleckenR. ponkouensis (Provinz Fujian, China)