Zum Hauptinhalt springen
Thema: Rhinogobius "duospilus" Inventur? (11928-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Hallo ihr,

Jörn hatte eine sehr gute Idee, wie ich meine. Ich gebe das hier mal als Zitat weiter:

Zitat
Wer hatte wann und wo seine Tiere erworben (lässt sich evtl. bis zum Import zurückverfolgen? Vergleichbare Fotos, Angaben zu den Gelegen, der Larvenentwicklung etc.bis hin zum sezieren verstorbener Exemplare. Ziel: Die einzelnen Stämme sauber zu vermehren (nicht zu vermischen), "Steckbrief" und bei den "Unbestimmbaren" evtl. die Vergabe von "R-Nummern" z.B.: RH001 Import Glaser 2006 oder RH007 Import Mimbon 2010...


Wenn ihr Interesse daran habt (also die R. duospilus-Halter), würde ich mich sehr freuen. Wir müssten uns dann zunächst darauf einigen, wie Vergleichsfotos gemacht werden sollen, um am Ende wirklich einigermaßen eine "Sortierung" hin zu bekommen. Da bin ich auch für Hilfe von unseren Systematikern sehr dankbar.

Wer weiß, vielleicht bekommen wir es einigermaßen hin, die Tiere so zu sortieren, daß kein Mischmasch mehr entsteht? Zumindest teilweise. Ich habe gerade bei meinen Tieren aus der Vergangenheit mir Erschrecken festgestellt, daß ich auch da schon, obwohl alle bei einem Händler erstanden, verscheidene Arten hatte. Das finde ich gar nicht gut. Am Ende bleiben die wunderhübschen einzelnen Arten in der Aquaristik auf der Strecke.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #1
Eine systematische Vorgehensweise finde ich gut und sinnvoll. Wenn ich kann, werde ich gerne helfen.
Allerdings kann ich mit eigenen Tieren derzeit nicht viel dazu beitragen. Die einzigen R. "duospilus" die ich im Moment habe, sind Nachzuchten von Jutta. Ich hatte in den vergangenen Jahren auch Exemplare aus zwei anderen Quellen, deren Herkunft ich aber nicht mehr ermitteln kann.

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #2
Hi Michael,

Du könntest, gerade mit meinen Nachzuchten, sehr behilflich sein, da ich von den Alttieren gar keine mehr habe. Ich habe mir einmal die Bilder angeschaut und bin da etwas verunsichert. Die Eltern Deiner Nachzuchten kenne ich, wobei die Herkunft eher nicht ermittelbar sein wird. Aber es würde mir helfen, ein paar anständige Aufnahmen von ihnen zu bekommen.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #3
Zitat
Du könntest, gerade mit meinen Nachzuchten, sehr behilflich sein, da ich von den Alttieren gar keine mehr habe.

Darum ging es mir grundsätzlich. Wenn man weiß, wo Tiere (s)einer Basislinie rumschwimmen, kann man evtl. Nachzuchten in die eigene Gruppe einkreuzen und muss nicht Experimente mit Tieren unsicherer Herkunft machen. Im Händlerbecken schwimmen ja manchmal schon 2 Arten unter "duospilus" gleichzeitig im Becken, zumindest darf man davon ausgehen, dass bei der nächsten Lieferung (selbst vom gleichen Großhändler) die Tiere von einem anderen Fundort sind...
Wenn man davon ausgeht, dass (fast) alle Rhinogobies als "Weißwange" über der Tresen gehen  :motz:
Dem Handel ist es egal und dem Aquarianer der "nur 'ne Grundel" will, ist's auch egal.


Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #4
Ok, mache ich. Fotos muß ich erst noch anfertigen. Ich habe sie zuletzt kurz nach der Ankunft fotografiert und da waren sie ja erst drei Monate alt.

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #5
Hier mal ein erstes Foto des Männchens:


Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #6
*seufz* Der ist ja ganz der Papa......

Michael, weißt Du, daß ich von denen gar keine mehr habe! Hast Du Nachzuchten?
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #7
Hier nochmal von der Seite, leider ist der erste Flossenstrahl von Dorsale1 abgebrochen:


Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #8
Hier das andere Männchen:

Nachzuchten habe ich nicht, es waren zwar Gelege da, aber ich habe keine aufgezogen.


Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #9
Hm... das sind auch keine R. duospilus. Schau mal, der hat eien ganz dicken, dunklen Streifen an der Wange entlang unterm Auge. Auch die Seitenzeichnung ist nicht R. duospilus. Wieder graben gehen.... *g*

Machst Du dann bitte mal ein Gelege groß? Oder hast Du keine Weibchen mehr? Die hätte ich nämlich.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #10
Die können übrigens auch bunter:

Ja, Weibchen habe ich noch, kommt gleich ein Bild.

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #11
Die Unterseite, vielleicht hilft es bei der Bestimmung:


Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #12
Eines der Weibchen:


Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #13
Also die Striche auf den Branchiostegalmembran bestätigen mich nur: keine R. duospilus. Mal sehen, ob ich sie finden kann. Es kam mir eigentlich schon bei deren Eltern so merkwürdig vor. Die waren sehr klein und so kompakt.

Jedenfalls sind sie wunderschön geworden, Michael. Gute Pflege, Herr Doktor!  :supi:
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #14
Das letzte Bild, Weibchen von der Seite.

Viel Spaß beim Bestimmen :jump: . Das nächste Gelege werde ich mal aufziehen.

Viele Grüße
Michael

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #15

Also die Striche auf den Branchiostegalmembran bestätigen mich nur: keine R. duospilus. Mal sehen, ob ich sie finden kann. Es kam mir eigentlich schon bei deren Eltern so merkwürdig vor. Die waren sehr klein und so kompakt.


... dann doch noch ein weiteres Bild. Das andere Männchen. Die Striche wirken hier etwas mehr unterbrochen.

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #16
ääähm....  :aehm: Da ich ja zu der Zeit noch alle Jungtiere zusammen geschmissen habe, kann es durchaus sein, daß Du da zwei verschiedene Arten sitzen hast  :floet:
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #17
Na dann züchte ich wohl besser nicht mit denen weiter...

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #18
Inzwischen weiß ich, Michael, daß die sich nicht vermischen. Es werden sich nur die miteinander paaren, die auch zusammen gehören.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #19
Ok, dann warten wir es ab. Zwei Männchen, drei Weibchen habe ich noch.

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #20
Die beiden Weibchen gehören zum erstgezeigten :o)
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #21
Hallo,

hier sind meine Elterntiere (M+W), gekauft 2010 im Fressnapf Augsburg.




Grüße
Thomas

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #22
Hi Thomas,

vielen Dank für die Bilder. Das sind, laut Heiko Bleher, Rhinogobius duospilus ;-) Du hast sogar ein Pärchen (was leider nicht mehr selbstverständlich ist).
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #23
Hallo Jutta,

ich habe damals 4 Tiere gekauft (durfte mit aussuchen) und es waren 2 Pärchen. Dieses Pärchen brütet besonders erfolgreich und das andere + die bisherigen Nachzuchten habe ich weitergegeben. Werde jetzt aber nach und nach auf eine schöne Gruppe aufstocken.
Die Färbung ist sehr von der Umgebung (und auch Stimmung) abhängig - auf hellem Sand sind sie viel blasser.


Grüße
Thomas

Re: Rhinogobius "duospilus" Inventur?

Antwort #24
Hallo zusammen,

da hab ich auch noch welche. Zwei Paar habe ich glaube ich im letzten Jahr bei Fressnapf
gekauft. Die beiden Männchen sind leider gestorben, dieses Jahr im April habe ich dann
nochmal zwei Männchen bei Fressnapf gekauft, sowie sechs unter den R. duospilus befindliche
R. rubromaculatus "Nordtaiwan".
Aktuell also wieder zwei Paare, möglichweise unterschiedliche Arten? Nichtsdestotrotz hat
ein Paar gestern abgelaicht!

Hier die (mäßigen) Bilder...



Grüße Tobi