Zum Hauptinhalt springen
Thema: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan) (5975-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Sodele,

vorhin sind die Hübschen von Dirk bei mir eingetrudelt. 8 der (noch) unbestimmten Art und zwei Rhinogobius "duospilus", wobei letztere zur gleichen Art gehören wie die, die mir Mura aus China mitgebracht hat. Dabei handelt es sich um ein Pärchen.

Kaum bei mir angekommen, haben die hübschen unbestimmten schon Farbe aufgelegt und die Revierstreitigkeiten gingen los. Ich befürchte, es sind ein paar mehr Männchen als Weibchen. Es lässt sich schwer bestimmen... zumindest momentan noch.

Durch die Fotos mit Farbe bin ich relativ schnell drauf gekommen, um was es sich (vermutlich) bei ihnen handelt: Rhinogobius rubromaculatus, eine Form, die in Nord- und Zentraltaiwan gefunden wurde. Im Vergleich zu den Rh. duospilus sind sie etwas kleiner, vermutlich noch nicht ganz ausgewachsen. Leider kommen die Farben auf den Fotos nicht wirklich heraus, sie sind sehr hübsch, gelbe Kehle, gelbe Afterflosse, je nach Stimmung zeigen sie rosarote Wangen und sehr stark gefärbte Körper. Aber in etwa kann man das vielleicht auf den Fotos erkennen.

Sobald sich die ersten Gelege zeigen, werde ich wohl mehr wissen. Laut Paper hat diese Variation sehr viel kleinere Eier als die Rh. rubromaculatus aus Südtaiwan. Lassen wir uns überraschen.

Noch mal allerherzlichsten Dank an Dirk! Die Tiere sind wirklich wunderhübsch und werden sicher nicht allzu häufig zu uns gelangen.

[attach=1]

[attach=2]

[attach=3]

[attach=4]

[attach=5]

[attach=6]
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #1
Soooo... und weils bei den China-Rubros gerade so nett war, gehts dann hier gleich weiter *g*

Heute ist die Rasselbande in ein größeres Aquarium umgezogen. Faszinierend an allen R. rubromaculatus finde ich ja, daß sie ineiner neuen Umgebung nicht rumpaniken, sondern sich gleich gezielt umschauen, wo man was machen kann ;o) Die Herren haben gleich mal untereinander klar gestellt, wer welchen Stein oder welche Röhre bezieht und die Frauensleute, wer welchen Kerl kriegt *g*

Eine halbe Stunde nach dem Umzug dann das hier:

[attach=1]

[attach=2]

..und eine weitere halbe Stunde später fing die größte Dame mit dem dicksten Bauch an, ihren auserkorenen Prinzen massiv zu bedrängen

[attach=3]

[attach=4]

[attach=5]

Der baut jetzt gerade mit Feuereifer eine Höhle und sie sitzt (fingertrommelnderweise) daneben und wartet.....

Ich denke, da wirds morgen zur Sache gehen  :blendax:
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #2
Die sind aber hübsch!
Das sind rubromaculatus? Sehen ja schon ganz anders aus so ohne rote Punkte. Muss aber sagen, finde diese hier glatt hübscher :D Mensch jetzt hast Du so viele schöne Grundeln, da kann ich mich ja kaum mehr entscheiden welche ich gern mal haben würde  :floet:

Viele Grüße
Birthe

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #3
Und weil es gerade so nett ist mit Gelege-Sammeln, gab es von den Nordtaiwanern auch noch eins :o) Die eier sind nicht so groß, "nur" 4,9 mm lang. Ich werd schonmal wieder Micowürmer puschen und die Artemiaschalen in Anschlag bringen *g*

[attach=1]
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #4
Hallo Jutta!

Wie geht's dem Nordtaiwaner Nachwuchs, soweit durch gekommen? Unter welchen Bedingungen hältst Du die Nordtaiwaner, wären die was für mich?

Viele Grüße
Birthe

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #5
Hi Birthe,

leider ist da bisher gar nicht bei herausgekommen. Vom Gelege sind noch 11 Eier übrig, die Embryonen leben noch, aber geschlüpft ist nach 21! Tagen immer noch nichts. Ob die was für Dich wären, weiß ich nicht. Sie sind ein sehr leicht zu haltendes Völchen, brauchen nicht viel Wärme, bei mir sitzen sie bei 21° und da gehts ihnen sehr gut.

Wenn noch etwas bei rum kommt, melde ich mich dazu.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #6
Diese kleine Rasselbande hat sich ganz schön gemausert. Schön kugelrund sind sie und es wird gerade gebaggert, was das Zeug hält. Ich muss morgen oder übermorgen mal schauen, ich glaub, da sitzen schon welche unterm Gelege. Heute ist nur die Hälfte zum Füttern erschienen ;o) Wolln wir mal hoffen, daß das nächste Gelege etwas besser wird als das erste. Das sind ja nur 3 Jungtiere bei raus gekommen.

Die Jungs haben inzwischen sogar schon rote Tupfen...

[attach=1]

[attach=2]

[attach=3]


LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #7
Ich habe mir auch einige von denen zugelegt...

[smg id=294]

Gruß Andi

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #8
Hi Andreas,

sehr schön. :o) Du darfst sie übrigens ruhig R. rubromaculatus nennen, die Bestimmung ist gesichert (zumindest laut Paper)  :) Nun schau mal, ob Du sie nachgezogen bekommst. Bei mir tun sie sich immer noch schwer, lebensfähige Gelege zu produzieren.

Rhinogobius rubromaculatus (incl. Nordtaiwan)
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #9
Gerade habe ich Michaels Tiere aus dem Becken gefangen und dabei ein schon weit entwickeltes Gelege gefunden.  :supi:

[attach=1]

Ausserdem hatte ich plötzlich mehr Tiere im Becken als ursprünglich....  :sorry: Gut, drei Jungtiere hatte ich rein gesetzt und die sind auch noch da und gut erkennbar. Ausserdem meine 8 adulten Tiere + 2, von denen ich nix gemerkt habe.... Anscheinend kommen doch immer mal ein paar von den unbemerkten Gelegen hoch. Allerdings sind die schon älter als die drei, die ich vor kurzem eingesetzt habe.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #10
Tolles Bild, Jutta.
Eine Fledermaushöhle kann nicht besser aussehen :D.
Scheinen ja echte Karnickelfische zu sein.
andere lassen sich gehen - ich lasse mich fahren

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #11
Ne, Thomas, die leider nicht. Schau mal: drei Gelege, jeweil 5 Tiere geschlüpft und davon einmal 2 und einmal 3 Tiere überlebt. Die sind eher schwierig. Umso erstaunter war ich eben heute, noch zwei Jungtiere vorzufinden. Aber das jetzige Gelege sieht gut aus. Das wird was.

17 Eier sind es, hab ich jetzt gezählt. Im Vergleich dazu legen die grauen 60 Eier und die kommen dann auch alle durch!
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #12
Schön schön.
Hoffentlich werden die alle was.

Kann das sein, dass sich der/die/das ganz rechts schon teilweise aus dem Ei gepellt hat?

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #13
Ja, Elke, das Schwänzchen guckt schon raus *g* Aber es hält sich ansonsten noch tapfer in der Hülle. Eins dahinter wird vermutlich morgen schon rausfallen. Mir wäre lieber, sie bleiben noch ein paar Tage drin.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #14
Jetzt schlüpfen sie so vor sich hin....

[attach=1]
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #15

Gerade habe ich Michaels Tiere aus dem Becken gefangen und dabei ein schon weit entwickeltes Gelege gefunden.  :supi:

[attach=1]

Ausserdem hatte ich plötzlich mehr Tiere im Becken als ursprünglich....  :sorry: Gut, drei Jungtiere hatte ich rein gesetzt und die sind auch noch da und gut erkennbar. Ausserdem meine 8 adulten Tiere + 2, von denen ich nix gemerkt habe.... Anscheinend kommen doch immer mal ein paar von den unbemerkten Gelegen hoch. Allerdings sind die schon älter als die drei, die ich vor kurzem eingesetzt habe.


Deine Makrofotos werden ja immer besser  :jump:.
Hast Du hier Zwischenringe verwendet?

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #16
Ja, Michael, ich nutze eigentlich nur Zwischenringe. So langsam bekomme ich den Dreh mit den Einstellungen richtig raus ;o) Allerdings ist es schwer, in Erlenzapfenwasser ordentliche Bilder hinzubekommen.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #17
Hallo Jutta,

gibt's bei deinen Nord-Taiwanern mittlerweile neue Erkenntnisse?  Die kleinen würden mir auch ganz gut gefallen!  :)

Mfg Franz

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #18
Hi Franz,

ich hab gar keine mehr. Aber Wolle hat regelmässig Nachwuchs.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #19
Hallo Jutta,

schade, dass du keine mehr hast, aber man kann halt auch nicht immer alles haben.  :)

Ich bin zur Zeit am Überlegen, ob ich bei mir noch eine andere Rhinogobius Art einziehen lasse...

mfg Franz

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #20
Wie wärs denn mit ein paar wunderhübschen Rhinogobius leavelli? Oder R. mekongianus? Die hätte ich noch und vor allem die leavelli sind wirklich unglaublich klasse geraten!
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #21
Die R. leavelli sind natürlich optisch Knaller,  aber die Jungfischaufzucht ist mir dann doch zu heikel. Die R. mekongianus wären da schon besser. Ich überlege es mir mal... ;)

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #22
Ach komm, Franz, Du bist noch jung und innovativ. Die Aufzucht ist wirklich nicht schwer. Nen Brachionusansatz bekommst Du von mir dazu :-)
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #23
Hallo Jutta,

du bist auf einem guten Weg mich zu überzeugen.  :) Spannend wäre das ganze sicherlich...

Mfg Franz

Re: Rhinogobius rubromaculatus (Nordtaiwan)

Antwort #24
Was brauchst Du denn noch als Schubs, hm?  :) Denk dran, wir brauchen langsam mal Nachwuchs in Sachen Fitzellarvenaufzucht :-) Da traut sich nie jemand ran (aus welchem Grund auch immer). Dabei ist das sehr viel einfacher, als normale Artemia-Fütterung. Im Ernst! Es braucht halt ein wenig Equipment, aber soooo schlimm ist das auch wieder nicht.

Und dann kommt hinzu, daß man diese Brachionusansätze auch noch hervorragend für andere Fischaufzuchten nutzen kann: ich zieh z.B. die ganzen Pseudomugil in den ersten Tagen damit auf, bis die Artemia fressen können.... und Dario dario und Elassoma und Killis... und... und... und...

Und denk dran, wenn Du die leavelli mal aufgezogen hast, gibt Dir das ganz viel "Beinfreiheit", dich auch mit anderen Arten zu beschäftigen: Rhinogobius giurinus, Rhinogobius formosanus, brunneus, gigas etc. Alles wunderschöne Grundeln mit Fitzellarven, wovon die leavelli zu den schwierigsten gehören. Hat man die geknackt, knackt man alle :-)

Also los, ran!
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!