Zum Hauptinhalt springen
Thema: Rhinogobius zhoui (28220-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Rhinogobius zhoui

Gestern habe ich von einem sehr lieben Menschen drei Rhinogobius zhoui   bekommen. Wie sich zu meiner absoluten Freude herausstellte, handelte es   sich um zwei Männchen und ein Weibchen. Glücklicherweise habe ich die Erstbeschreibung zur Hand, auch wenn diese größtenteils in chinesisch ist. Die Bilder bestätigten mir, daß die Weibchen fast so bunt gefärbt wie die Männchen sind. Vermutlich ist dadurch die Verwirrung entstanden, daß nur Männchen importiert worden wären.

Den dreien geht es heute gut. Gestern war ich etwas besorgt, weil sie nicht fraßen, was aber nach der Reise eigentlich nicht gar so verwunderlich war. Heute hat sich das gelegt, die weißen Mücken, die ich gestern ins Becken gegeben hatte, waren heute schon kräftig dezimiert.
Heute mittag habe ich ihnen dann eine Heizung ins Becken gehängt, um den Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht deutlicher zu machen. Kaum war die Temperatur bei 25° C angekommen, setzte das wilde Balzen ein. Die Jungs haben bereits je eine Steinplatte bezogen und bemühen sich nun im Wechsel darum, der Dame des Hauses klar zu machen, daß IHRER der schönste ist. Madam ist hin- und hergerissen, pendelt vom einen zum anderen und kann sich nicht wirklich entscheiden.
 
Ich schau mir das morgen noch einmal an und werde dann wohl einen der Herren erst einmal ausquartieren, damit das Liebespaar ungestört zur Tat schreiten kann. Die junge Frau hat einen kleinen Laichansatz, der sich hoffentlich noch auswachsen wird ;o)
 
So, genug gequasselt, hier sind ein paar Bilder von den Neuankömmlingen

Einer der Herren (der zweite weigert sich beharrlich, vor die Linse zu kommen)

[attach=1]

[attach=2]

Madame....

[attach=3]

[attach=4]

beim Begutachten einer der beiden Höhlen

[attach=5]

Romeo auf Freiersfüssen (links das Weibchen)

[attach=6]
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #1
Hallo Jutta,

schön, daß es mit den Tieren geklappt hat und vor allem freut es mich, daß auch ein Weibchen dabei ist  :supi:.

Viele Grüße
Michael

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #2
Hallo Jutta

Gratuliere Dir zu Deinen Neuzugängen  :)
Bei Deinem guten "Händchen" wird es sicher bald Nachwuchs geben -
ich drücke Dir die Daumen..

Lieber Gruss
Conny

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #3
Hallo Jutta,
das sind sehr schöne Tiere.
Freundliche Grüße Uschi
Freundliche Grüße Uschi

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #4
Woha sind die schick  :love:
Die würden doch in mein Aquarium passen wie die Faust aufs Auge  :floet:
*ganz uneigennützig fest die Daumen drückt, dass es mit der Zucht klappt*

Viele Grüße
Birthe

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #5
Hallo Jutta,

das freut mich sehr ! Dann hast du jetzt die ehrenvolle Aufgabe diese Art für die Aquaristik zu erhalten...(Sollen ja in der Natur stark bedroht sein)

Ich hoffe du hast nicht diesen Monsterpreis gezahlt ?

Viel Erfolg Andi

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #6
Hi Andi,

nein, hab ich nicht gezahlt ;o) Ich habe sie geschenkt bekommen *straaaahl* Darf man gar nicht verraten, sowas, oder? Ich bin ein Glücksschwein!  :tanz:
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #7
...schön was sich so ergeben kann wenn man "Leute" kennt :supi:!

Viele Grüße
Dirk

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #8
Hallo - ich glaub ich hab´s hier schon mal gesagt - einfach phantastische Tiere und bei dir sind sie sicher in den besten Händen .   
Dann mal viel Erfolg bei der Nachzucht  ! :supi:

Gruß Chris

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #9
Moin,


...schön was sich so ergeben kann wenn man "Leute" kennt :supi: !

Viele Grüße
Dirk


Stimmt! Und wenn man den Ruf hat, einen Fruchtbarkeitstanz vor den Becken aufzuführen, weil sich alles vermehrt, sogar das, was sich normalerweise nicht vermehrt  :D

Im Moment macht mir die Bande immer noch etwas Kummer. Ich hab noch nie Grundeln bei mir gehabt, die sich nicht sofort auf alles Fressbare gestürzt haben. Den zhoui kann man vorsetzen, was man will.... sie ignorieren es. Jetzt habe ich ihnen Daphnien und Artemia ins Becken gepackt.. gleiches Ergebnis wie bei den weißen Mückenlarven, Tubifex oder gefrorenen schwarzen Mücken: nichts. Gut, abgemagert sehen sie noch nicht aus, aber das Verhalten ist seltsam. Da werde ich mir wohl noch etwas einfallen lassen müssen. (Gerade kommt mir die Idee, ihnen junge Neocaridina ins Becken zu packen. Das werde ich gleich mal in die Tat umsetzen.)

Eins der Männchen habe ich jetzt zu den Weißwangen gesetzt, damit das verbleibende Paar mehr Ruhe bekommt. Das Balzen haben sie erst einmal wieder eingestellt, leider. Aber auch nicht verwunderlich, denn wenn die nicht ordentlich fressen, werden sie auch keine Ambotionen haben, sich zu vermehren. *hmpf*

Montag besorge ich Enchyträen. Dann schaun wir mal, ob sie wenigstens die mögen. Irgendwas muss ich finden, womit ich sie ein bisschen mästen kann, sonst wird das nix mit der Vermehrung.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #10
Huhu Jutta,

erstmal einen fetten Glückwunsch, daß die Bande jetzt da ist wo sie hingehört  :supi:

Zum Mäkeln am Esstisch :
Wenn sie lebende Neocaridina auch links liegen lassen, probier doch mal "was Schlechteres".
Je nachdem wo sie vorher rumhoppsten, gab es dort vielleicht keine Lebendfutter-Speisekarte.
Vielleicht hast du irgendwo noch FD Krill oder FD rote Mücke ?
Kurz vorgeweicht, daß sie im Becken gleich sinken und dann mal abwarten.
Und eventuell mal den Flockentest machen - Spirulina Flocke - vielleicht gabs vorher nur Fastfood oder sie sind leicht auf pflanzliche Kost getrimmt.

Chakka, das wird schon  :)
Viele Grüße,
Marion

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #11
Hi Jutta,

Glückwunsch zu den Tieren. Das kriegst Du schon hin, damit ist der Bestand der Art bei uns D so gut wie gesichert. :tanz:

LG
Reiner

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #12
So. Ich hab jetzt kurzen Prozess gemacht und alle drei zu den Weißwangen gesetzt, damit sie erst einmal in einer großen Gruppe sind und sich dort u.U. abgucken können, wie gejagt wird. Bei dem einen Männchen, das ich gestern schon umgesetzt habe, scheint das gut zu klappen. Der hat sich schon prima in die Gruppe integriert und ist auf Krawall gebürstet *g*  Zum Glück sind meine duospilus-Kerle sehr friedfertig und gehen lieber, bevor sie sich auf ernstere Kämpfe einlassen. Der zhoui-kerl macht die momentan alle von der Seite an, wenn sie ihm begegnen.

Ich werde sie natürlich gut im Auge behalten. Zum Glück steht das Becken gleich in Sichtweite, so daß ich es quasi den ganzen Tag beobachten kann.

Es zeigt sich allerdings bereits, daß meine Vermutung, die würden sich mit Rh. duospilus paaren, richtig war, denn der Herr zhoui, der gestern schon eingezogen ist, baggert da die Weißwangenmädels heftigst an. Ich bin ja ganz leise versucht, sie mal gewähren zu lassen, um zu sehen, ob sie sich tatsächlich kreuzen könnten.

Wenn ich jetzt allerdings die beiden Männer nebeneinander sehe, fallen mir die Unterschiede doch deutlich auf und ich bin mir gar nicht so sicher, ob sie sich tatsächlich paaren könnten.

Wer ist denn nun eigentlich der Schönere?

[attach=2]

[attach=3]

[attach=4]

Baggerkönig....

[attach=1]
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #13
Hallo Jutta,

um die Tiere ans Futter zu bekommen kannst du es auch mal
in einem Junggrundelbecken versuchen. Gerade aufwachsende
Jungfische sind oft gierige Fresser und der Futterneid bringt
dann die gesamte Gruppe in einen "Fressrausch".

Grüße
Dirk

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #14
Moin ;o)

@Dirk

danke für den Tipp. Es hat aber bereits gereicht, sie bei den Weißwangen einzuquartieren. Die Dame des Hauses hat jetzt am längsten gebraucht, aber sie konnte sich dem Getümmel der abendlichen Fütterung denn doch nicht mehr entziehen und hat sich heute den Bauch mit weißen Mückenlarven vollgeschlagen... schwimmend im freien Wasser gefangen. Wäre doch gelacht, wenn man die drei nicht wieder fit bekäme ;o)

Erstaunlich finde ich wirklich das Verhalten der beiden Jungs. Die sind sowas von auf Krawall gebürstet.... Aber meine Weißwangenjungs nehmen es gelassen. Ich glaub, die zhoui-Jungs sind völlig geblendet von der Masse an Weibsen um sie rum, so daß die den totalen Hormonflash haben *g*
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #15
Boah, die Viecher kosten mich den letzten Nerv!

Eins der Männchen musste sich natürlich den dicksten Stein im Weißwangenbecken aussuchen und sich den auf den Dätz stellen.... der hats nicht geschafft. Das kotzt mich gerade ganz gewaltig an.

Damit ich die anderen beiden besser im Blick habe und nicht noch so ein Unfall passiert, habe ich das Pärchen gestern wieder in ihr eigenes Becken gebracht. Vorhin guck ich nach ihnen... nur das Männchen im Becken. Panik!!! Das Becken dreimal abgegrast, alle Steine raus, Pflanzen raus... Weib weg! Taschenlampe... alles um das Becken rum abgrasen (obwohl das dicht abgedeckt ist)... nix.

Wasser raus.... Becken aus dem Regal... wo sitzt se? Hinterm Filter! Maaahaaaan!

Ich hab schon ganz graue Haare, echt! Jetzt hab ich nen Filterschwamm oben in den HMF gestopft, die Abdeckung wieder drauf und nen schweren Stein druff. WEHE!
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #16
...und da sage noch einer unser Hobby beruhigt  :motz:

Grüße
Dirk

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #17
....pass auf Jutta - die bohren sich noch durch die Bodenplatte.   :blendax:

Das mit dem Suizidkommando tut mir leid - hast Du denn den Stein nicht abgesichert ?
Aber ist ja auch klar, dass es wenn dann die kostbarsten Bewohner trifft.....hier bei mir geht ja auch grundsätzlich ein Filter oder eine Lampe/Zeitschaltuhr immer dann kaputt, wenn ich einmal im Jahr ne Wochen weg bin..... :vorn:

Trotzdem einen guten Start ins WE
Thomas
andere lassen sich gehen - ich lasse mich fahren

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #18
Mach Dich auch noch lustig, Du!

Der Stein war ein riesiger Kiesel, der halb im Boden eingebuddelt war. Warum der sich ausgerechnet da drunter gebuddelt hat, ist mir schleierhaft, da sind genügend andere Platten drin. Die Weißwangen kämen nie auf solche Ideen. Aber ist wirklich so: es trifft immer die, um die man am meisten Sorgen hat.

Na, ich werd jetzt die anderen beiden mit Argusaugen beobachten.  Irgendwie hat man mit solchen Viechern auch ne ganz schöne Verantwortung, find ich....
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #19
Hallo Jutta,

ich drück Dir auf alle Fälle die Daumen, aber manchmal solles einfach nicht sein. Da muss man einfach durch.
(Oft hat man die schönsten Fische und mit Glück auch Nachzuchten und dann sind alles Männchen.)

Grüße
Thomas
www.aqua-explore.de

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #20
Hallo Jutta,
ich züchte ja nicht, aber ich kann dich gut verstehen, klar hat man Verantwortung mit den Viechern.
Mir ergeht es so ähnlich vor ein paar Tagen hatte eine von den GrundelFrauen, die ich von dir habe, wie ein blaues Auge.
Bin richtig erschrocken, nach ein paar Tagen war es wieder gut, sonst hätte ich dir schon längst geschrieben.
Ich weiß bis jetzt nicht wo das herkam.
Dann buddelt der Ancistrus Mann an ganz komischen Stellen, das ich auch schon dachte hoffentlich stürzt das nicht ein, denn vorher kam kein Fisch auf die Idee unter dem Ziegelstein eine Höhle bauen zu wollen.
Obwohl die Viecher echt genug zum Verstecken und so haben.
Aber ich schrieb ja schon das ich vielleicht noch Tonröhren besorge.
Freundliche Grüße Uschi

Freundliche Grüße Uschi

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #21
Nun sind die neuen Nachbarn eingezogen und im AQ-Zimmer steppt der Bär ;o) Mrs. zhoui hängt nur noch an der Seitenscheibe und glotzt nach nebenan, was Mr. zhoui offenbar nicht so gut gefällt. Er versucht heftigst, auf sich aufmerksam zu machen. Klappt auch ganz gut, Madame schaut dann doch schon etwas ... ääähm.... vehement nach ihm, wenn er sich zurück zieht ;o)

Guckt euch diese Farben an!

[attach=1]

[attach=2]
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #22
Hallo Jutta,

ganz tolle Fische und ich bin sicher nicht der einzige der ganz fest beide Daumen drückt.
Hat eigentlich sonst noch jemand zhoui?

Grüße
Thomas
www.aqua-explore.de


Re: Rhinogobius zhoui

Antwort #24
Weil die Magerhänschen erst mal ihr Trauma überwinden müssen, Reiner  :D

Aber wie man sieht, bemühen sie sich ja schon redlich. Ich bin guter Dinge, sobald die ersten schwarzen Mückenlarven auftauchen, gehts vorwärts.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!