Zum Hauptinhalt springen
Thema: Futter für kleine Rhinogobius duospilus (97-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Futter für kleine Rhinogobius duospilus

Hallo,
meine Rhinogobius duospilus haben vor kurzem Nachwuchs bekommen.
Derzeit füttere ich sie noch mit frisch geschlüpften Artemia.
Allerdings frage ich mich was ich als Folgefutter nehmen kann wenn sie zu groß für die Artemia werden,
und muß es Lebendfutter sein?

Antw.: Futter für kleine Rhinogobius duospilus

Antwort #1
Artemia kannst Du so lange füttern, bis die große genug sind für anderes Futter. Und Du kannst auch Frostfutter füttern. Je früher sie das lernen, umso besser für sie.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

 

Antw.: Futter für kleine Rhinogobius duospilus

Antwort #2
Danke für die Info.
Nach den Erfahrungen die ich mit meinen Stachelaalen gemacht habe dachte ich ich frage mal nach.
Die haben von einen auf den anderen Tag kein Artemia mehr gefressen und auch sonst nichts angerührt bis auf lebendes Tubifex.