Zum Hauptinhalt springen
Thema: Meine Grundeln sterben (410-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Meine Grundeln sterben

Hallo,
ich habe eben 3 verstorbene Grundeln unter einem Blumendeckel gefunden. Gestern waren alle noch ganz normal bei der Fütterung aktiv. Es wunderte mich, das ein Männchen rein und rausmarschierte, während das Hinterteil eines anderen herauslugt. Ich hob den Untersetzer an, sah ein Gelege darunter und die 3 verstorbenen Grundeln. Was kann da passiert sein?
Es ist der Lieblingsbrut"stein", falls das relevant ist, Bodengrund ist Sand, ein 100*40er Becken, Beifische 5 M. circumcinctus und 2 Tüpfelhechtlinge.

Liebe Grüße Sophia
Gruß Sophia

Antw.: Meine Grundeln sterben

Antwort #1
Hi Sophia,
die haben sich den Deckel so auf den Dätz gestellt, dass sie da nicht mehr rausgekommen sind. Das kommt manchmal vor. Ich stecke neuerdings immer einen dickeren Stein unter die Seite, so dass die den Deckel nicht ganz tiefer legen können.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Antw.: Meine Grundeln sterben

Antwort #2
Die sind heut irgendwie voll blöde in dem Becken!
Schau ich vorhin nochmal rein, seh ich eine Aalschnautze rausluken.  Heb natürlich schnell den Deckel an, Äalchen flitzt davon und die Apfelschnecken freuen sich über das breitgeschmierte Gelege. 
Unter den Schieferplatten habe ich Kiesel liegen, da der Sand so fein ist sind die Platten, nach ausgiebigen buddelaktionen, davon gerutscht. Ich dachte die Untersetzer sind Troddelsicher, schade um die schönen Grundeln. Muss ich mir was einfallen lassen! 
Danke Jutta
Gruß Sophia