Zum Hauptinhalt springen

  Blubberbox

Sorry, diese Shoutbox existiert nicht.
Thema: Mogurnda Cingulata und Chilatherina Alleni Wapoga (222-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Mogurnda Cingulata und Chilatherina Alleni Wapoga

Guten Morgen,

ich habe mich gestern etwas durchs Forum und verschiedene Seiten ( Von Jutta und Andre ) gelesen und bin ziemlich beeindruckt von den verschiedenen Mogurnda Arten. Gerade die Mogrunda Cingulata sehen klasse aus.
Habt ihr Erfahrungen in der Vergesellschaftung mit Regenbogenfischen? Meine Chilatherina haben jetzt ca. 8cm.
Becken wäre ein Juwel Trigon 350l mit 9 Chilatherina Alleni 'Wapoga' zur zeit schwimmen noch Xiphophorus Variatus 'La Laguna' mit im Becken. Diese würde ich aber vorsichtshalber vor den Grundeln rausnehmen.
Becken steht ungeheizt und hat zwischen 20-23 Grad. Ph 8 und Gh 15.
Könntet ihr mir ansonsten eine andere Art empfehlen.

Vielen Dank schonmal und einen schönen Tag
Mfg Tobi

Antw.: Mogurnda Cingulata und Chilatherina Alleni Wapoga

Antwort #1
Hi Tobi,

in der Regenbogen-Fraktion wird mir regelmäßig nicht geglaubt das die Vergesellschaftung von Mogurnda mit Regenbogenfischen funktioniert. Mag sein das sie ihre Mogurndas nur spärlich gefüttert haben, oder ein falsches Größenverhältniss gewählt haben. Ich habe z.B. über viele Jahre Mogurnda adspersa mit Melanotaenia trifasciata gehalten. Aktuell sind Mogurnda cingulata mit Melanotaenia rubrostriata zusammen. Die M.cingulata und M.rubrostriata habe ich sogar selbst am "Mimika River" in West Papua gefangen. Sie lebten zusammen in einem Tümpel nahe des Flussbettes. Mittlerweile halte ich sie seit über 3 Jahren zusammen mit Schützfischen, Schlangenkopfgrundeln, Kaisergrundel und Glasbarschen in einem 2 m Becken, ohne das es jemals Grund zum Klagen gab! 

Es ist mir einmal passiert das ich halbwüchsige Mogurnda cingulata "Dekai" und halbwüchsige Melanotaenia herbertaxelrodi zusammen gesetzt habe und die Grundeln an den Flossen der Regenbögen geknabbert hatten. Das war dann aber auch nach 1-2 Wochen wieder vorbei.

Mogurnda und quirlige Chilatherina habe ich noch nicht versucht! Ich würde aber sagen, kleine 3 - 5 cm große Mogurnda dazu setzen sollte klappen!

Andi

Antw.: Mogurnda Cingulata und Chilatherina Alleni Wapoga

Antwort #2
Ich kann Andi (wie meistens... :) ) nur Recht geben, ich selbst hatte auch längere Zeit eben die erwähnten M. cf. cingulata "Dekai" mit einigen großen Regenbogenfischen in einem 500 Liter Becken vergesellschaftet. Hat prima funktioniert! Ich habe darüber sogar einen Artikel im "Regenbogenfisch" geschrieben, online für Nicht-IRG-Mitglieder ist leider nur die englische Version im Internet einsehbar:
http://www.irg-online.de/media/rfe/Regenbogenfisch_2016-1_pp15-20_Loibl_Tateurndina_ocellicauda_and_Mogurnda_cingulata.pdf

Antw.: Mogurnda Cingulata und Chilatherina Alleni Wapoga

Antwort #3
Mahlzeit 😏 vielen Dank für eure Antworten. Sehr interessant was ihr zu berichten habt.
Ich habe gestern beim umräumen/sauber machen meines Malawi Beckens einen ganzen Schwung ( geschätzt ) 20 Synodontis Petricola dwarf entdeckt und eingefangen... und fangen trifft es hier wirklich. Wuselig und schnell .... naja gut.
Aus Mangel an anderen Möglichkeiten ist der Trupp ins Chilatherina Becken eingezogen. Bis die kleinen abgabebereit sind hab ich erstmal Gesellschaft für die Alleni‘s. Zwar kontinental schwierig aber von den Ansprüchen beider Arten passt es.
Dann kann ich mich bis dahin in Ruhe umsehen woher ich Tiere bekomme und was für eine Art es wird.

Zufälligerweise hab ich mir gestern im Baumarkt noch ein 54l komplettset geholt. Passt super auf meinem Schreibtisch 😎 das schreit geradezu nach einer Gruppe Rhinogobius.
@jutta habe gesehen du hast gerade mehrere Arten zur Abgabe. Bin nächste Woche in deiner Ecke und melde mich heute Abend nochmal bei dir.

Mfg

Antw.: Mogurnda Cingulata und Chilatherina Alleni Wapoga

Antwort #4
Hi Tobi,
gern doch :-)
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!