Zum Hauptinhalt springen

  Blubberbox

Sorry, diese Shoutbox existiert nicht.
Thema: Schon wieder Rhinogobius... (2630-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Schon wieder Rhinogobius...

Hallo liebes Forum,

ich heiße Julia, komme aus München, bin 25 Jahre alt und seit 15 Jahren habe ich nun Aquarien. Seit zwei Tagen sitzen drei Rhinogobius in meinem Strömungsbecken. Leider schaffe ich es nicht, sie eindeutig zu bestimmen, auch habe ich die Befürchtung, dass ich zwei verschiedene Arten habe. Ich muss gestehen, dass ich noch nicht mal eindeutig sagen kann, um welche Geschlechter es sich handelt, da sie für mich von der Kopfform her alle wie Weiber aussehen, aber eins der Tiere sich wunderschön verfärbt, sobald es einen Artgenossen sieht.

Foto 1 und 2: Größtes Tier mit ca. 5 cm Größe
Foto 3 und 4: Ca. 4,5cm
Foto 5 und 6: ca: 3 cm

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Liebe Grüße, Julia
Liebe Grüße
Julia

Re: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #1
Hallo Julia,

tja, das sind nur Mädels. Und dummerweise kann man bei den Mädels auch nie sagen, zu welcher Art die gehören, weil die alle gleich aussehen. DEN Unterschied erkennen leider nur die eigenen Jungs.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #2
Wenn ich Grundelmann wäre würde ich die auf Bild 3 und 4 jagen, bis sie mich mag. Die ist schön ;)

Re: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #3
Vielen Dank, Jutta!
Das ist jetzt die Quittung dafür, dass ich so ungeduldig war und nicht noch zwei Wochen auf die nächste Lieferung "Weißwangengrundeln" warten konnte (es gab nämlich nur noch diese drei)... ich denke, ich werde trotzdem in zwei Wochen wieder ins gleiche Geschäft gehen und nachfragen, ob die neue Lieferung vom gleichen Züchter/Importeur kommt und dann nochmal einen kleinen Trupp mit Männchen kaufen, in der Hoffnung, dass es die gleiche Art ist... auch wenn es vielleicht eher unwahrscheinlich ist.

Und das eine Weibchen ist wirklich besonders schön, bin sehr begeistert, dass die Weiber doch nicht nur graue Mäuse sind! :)

Liebe Grüße!
Liebe Grüße
Julia

Re: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #4
Hallo liebes Grundelforum,

das ist mein erster Post hier, und ich hoffe, ihr verzeiht mir, wenn ich mich in diesen Thread spontan einklinke, da er so gut paßt.
Ich habe auch das Problem, daß ich hier auch nur ein Rhinogobius Weibchen sitzen habe. Leider wurden keine neuen Grundeln nachgeliefert, so daß sie nun alleine ist. Wie auch immer - kann es schnell zu einer Laichverhärtung führen? Natürllich bemühe ich mich, ihr Artgenossen zu beschaffen, und hoffentlich die passende Art, aber ich mache mir nunmal Sorgen, wenn es nicht zum Ablaichen kommen könnte. Natürlich muß es ja nicht zu Verhärtungen führen...Habt ihr da Erfahrungen?

Könnt ihr mich beruhigen? :ja:

Liebe Grüße

Re: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #5
Moinsen,

ich werde Dir keine qualifizierte Antwort geben können, ich beschäftige mich mit denen, aber erst kurz. Ein Einzeltier ist generell suboptimal. Da die Rhinogobius alles andere (ausser Futter, Männchen auch Kies und Sand) im Becken ignorieren was nicht auch Rhinogobius ist wird das Einzeltier stark unterfordert was Sinneseindrücke angeht. Ein Weibchen meiner Truppe hat ohne bewachendes Männchen abgelaicht, weil der Kerl zu dumm war die Höhle so zu bauen das sie mit ihrem dicken Bauch reinkam. Wie gesagt, ich bin Neuling, aber eine "automatische" Laichverhärtung muss meines erachtens nicht folgen. Wie gesagt, es sind sehr soziale Tiere, ich hätte mindestens genauso viel Angst das sich das Tier aus Einsamkeit und aufgrund fehlender Stimuli einen Strick aus Fadenalgen flechtet.... Im ernst, besorge Dir so schnell wie es geht ein paar Kumpan/innen, das ist kein 1,0 Betta!

VG Andreas

Re: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #6
Vielen Dank für deine Einschätzung, Andreas.

Ich hab schon die Stocklisten in Bergisch Gladbach durch, keine Rhinogobius. Klar, sie soll schnell Artgenossen bekommen. Ich werde weiter suchen, und dann berichten.

Re: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #7
Tropic-Aquaristik (Erbstösser) hat Rhinogobius "wui", also duospilus, auf der Stockliste. Der hat eigentlich immer welche da.
Nußbaumer  Str.35, 51469 Bergisch Gladbach
   
 
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #8
Vielen Dank Ferrika! Da wollte ich ja eigentlich auch hin...Stehen die echt auf den Stocklisten?!( Du müsstest das ja wohl wissen) Ich hab nochmal grad geschaut - die Stockliste vom Erbstösser ist von Okt. 2017...hm, und da sind eben keine aufgelistet. Komisch...Ich ruf da morgen direkt an, und dann hoffe ich, daß wir uns auf den Weg machen können, und endlich noch `ne Gruppe für "Sie" zu holen. Hoffentlich paßt die Art dann auch.
Gut, daß du das nochmal erwähnt.

Edit: Oder versteh ich da was nicht, mit den Stocklisten?



Re: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #9
Doch doch, das mit der Stockliste auf der Page siehst Du schon richtig. Marc ist nicht so der Schnellste  :groel: Ich lad gleich mal die neue hoch *g*
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #10
Das war schon etwas gespenstisch... Hab immer mal geschaut, ob sich da was aktualisiert... :daumen: Und plötzlich war sie da: Die Stockliste mit den Rhinogobius...Wie aus Geisterhand...Ja, haste gut gemacht, Ferrika...
Dann geht da morgen hin...

Bis morgen...

Re: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #11
Soo, die Rhinogobius wui entpuppten sich beim Erbstößer als Rhinogobius leavelli. Das denke ich jedenfalls... Ich hab eine Gruppe mitgenommen. Es sind Wildfänge, aber sie nehmen gierig Frostfutter an. Bilder folgen noch. Meine Weißwangendame ist etwas aktiver, aber ich suche natürlich weiterhin Artgenossen für sie. Im Notfall muß ich beim Löll bestellen, aber die Versandkosten schrecken mich schon etwas davon ab. Naja, ich bleib dran...




Re: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #12
Guten Abend.
Heute habe ich endlich 5 Rhinogobius duospilus in Köln, bekommen. Ich hatte schon so das Gefühl, daß es nur Weibchen wären, aber der Kleinste von ihnen scheint doch ein Böckchen zu sein.
Ich hoffe, "Ihr" gefallen nun ihre Artgenossen, und alles wird gut...

Viele Grüße

Sonja


Re: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #13
Hallo Sonja,

darf ich fragen wo Du die R. duospilus in Köln gefunden hast? Ich habe vor ca. 3 Wochen die letzten 3 von einem Laden in Köln mitgenommen, das waren aber nur Männer. Jetzt suche ich noch Weibchen dazu..

Grüße
Katja

Re: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #14
...also wenn  jemand in Bremen sucht, noch 4 Wochen dann habe ich die erste Rutsche auf´s Geschlecht bestimmt....
VG Andreas

Antw.: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #15
Hallo!
ich hab jetzt vor 3 Monaten neue Rhinogobius "duospilus" dazu gekauft (über Aqua Global). Sie waren alle noch sehr klein (2 cm) und leider haben mir die Helden 3.2 statt 2.3 eingepackt. Was ich letztens beobachten konnte, ist dass auch eins meiner alten Weiber heftig angebalzt wurde, als die den Bauch voller Eier hatte. Das Männchen hat sich dabei fast schwarz gefärbt. Sie ist ihm auch mit in die Höhle gefolgt, aber es wurde keine Brutpflege betrieben, zumindest waren den Tag darauf immer alle Männchen zu sehen und keins hat sich zurückgezogen (besser so).

Jedenfalls habe ich heute mal Fotos mit aufgeblähter Branchiostegal Membran machen können und hoffe so auf eine Bestimmung der Art.

Vielen lieben Dank!
Liebe Grüße
Julia

 

Antw.: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #16
Rhinogobius duospilus :-) Die echten!
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Antw.: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #17
Danke Jutta! Das ist mal eine gute Nachricht, dass sie bestimmbar sind!
Liebe Grüße
Julia

Antw.: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #18

Hallo Jutta,

auch auf die Gefahr das du das  :flenn:  anfängst ...
Ich, und evtl. ja auch Sonja ;) , habe die "Kriterien" immer noch nicht kapiert!
Kannst du mir bitte die artspezifischen Merkmale anhand dieses hier geseigten
Beispiels aufzählen.

Danke, Dirk

Antw.: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #19
Moin Dirk,
ja, fang ich am Weinen  :flenn:

Das allererste Kriterium sind immer die roten Striche, Punkte, Streifen auf der Branchiostegalmembran. So, wie bei diesen Tieren hier ca. 32 wild verteilte Strichlein die duospilus markieren.
Als nächstes kommen die null, ein oder zwei schwarzen Punkte am Brustflossensaum, die aber nicht immer deutlich ausgeprägt sind. (duo-spilus = 2 Punkte)
Dann die Schwanzwurzel mit oder ohne weissem oder rosanem Fleck und mit oder ohne schwarzen Punkten an der Flossenwurzel.
Dazu die Flossenstrahlen, die man in den Papers nachschlagen muss.
Die roten Zeichnungen auf der Seite des Körpers, ebenso, wie die Anzal der schwarzen Streifen oder Karos auf der Seite.
Ich glaub, das wars.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Antw.: Schon wieder Rhinogobius...

Antwort #20

Die Welt besteht voller Mißverständniss  :sorry:
Mir ging es tatsächlich nur um die artspezifischen Merkmale
der "echten" Duospilus!
Zu den Punkten auf der Branchiostegalmembran zähle ich jetzt
am gezeigten Tier nur 22 während du von 32 sprichst?

VG, Dirk