Zum Hauptinhalt springen
Thema: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis" (3191-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Erst mal sorry für die Bezeichnung im Titel. Die Firma Glaser hat einen "neuen" Stachelaal importiert, den sie fälschlicherweise als Mastacembelus bezeichnet, obwohl es sich um einen Macrognathus handelt. Und da die Tiere noch nicht identifiziert sind, haben sie den Namen cf. "nargis" erhalten.

Nun zum (fast) erfreulichen Teil: ich habe natürlich 5 von den Tieren bestellt, weil es mir u.A. sehr wichtig war und ist, sie zu erhalten und deshalb nachzuzüchten.

Wie das aber bei Glaser so üblich ist, werden die Tiere dort zu allererst als Werbeträger missbraucht und deswegen natürlich großzügig einzeln über die gesamte BRD verteilt, statt sie, wie es artgerecht wäre, als Gruppe zu verkaufen und so die Chance der Nachzucht zu erhalten. Deshalb habe ich statt der bestellten 5 Tiere nur 2 bekommen  :motz:

Glücklicherweise sind die beiden aber wenigstens Männchen und Weibchen und ich habe die Chance, von einem befreundeten Händler noch ein Weib zu bekommen. So muss ich dann nur noch ganz besonders auf das Männchen aufpassen.  :bet:

Die Tiere sind wunderschön! Ich hab noch nie so toll gezeichnete Stachelaale gesehen. So, wie es aussieht, sind beide ausgewachsen und somit ca. 25 cm in der Endgröße. Relativ relaxed, nicht sehr scheu. Sie sitzen momentan noch bei den M. armatus (die die beiden erstaunlich freundlich aufgenommen haben) und der M. dayi (die alles andere als freundlich war, die kommt in den Räucherofen!).  Momentan sind sie wohl noch in der Orientierungsphase, deswegen haben sie sich gestern noch nicht so am Abendessen beteiligt. Aber das kommt noch, da bin ich sicher :-)

Hier sind se!

[attach=1]

[attach=2]

[attach=3]

[attach=4]
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #1
Hi Jutta,

da hast Du ja wieder was richtig Schönes ergattert, ich drück' die Daumen, dass es mit dem Nachwuchs klappt!

Bin gespannt, wie sie sich weiter entwickeln, ob sie vielleicht doch noch wachsen, wie zutraulich sie werden... Ach, ich hätt' ja schon gern noch eine Stachelaalart, die bissl zeigefreudiger ist als meine M. pancalus, obwohl zwei von ihnen inzwischen an der Aquariumscheibe mit meinem Finger "kommunizieren".

Lieber Gruß

Sissi


Re: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #2
Ja, drück mal feste, Sissi. Die sind sowas von bildschön.

Mal gut, dass Du gerade meine Armatussen nicht kennenlernst :-) Die entwickeln sich gerade zu Stalkers2. Kaum bin ich Wohnzimmer, wird an der Scheibe getanzt und gebettelt. Und sie fressen auch schon aus der Hand. Die nargis gucken sich das schon ab :-) Ich liebe so zahme Stachelaale.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #3
Wirklich wunderschöne Tiere. Hab auch geliebäugelt, aber Gläser schickt nicht an Privatpersonen so wie er schreibt

Re: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #4
Nein, Glaser liefert nicht an Privatpersonen. Die Fische von denen bekommt man, indem man beim Händler seines Vertrauens darum bittet, die zu bestellen. Ist aber in diesem Fall ein sehr kostspieliges Unterfangen, weil die bereits im Einkauf 30 Euro kosten. Aber das waren sie mir jetzt wert.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #5
Sabber sabber!
Wow, was für schöne Tiere!!!!
wollte eigentlich nur ein lineomaculatus-update geben, aber das ist der Hammer.
Ich melde mich definitiv schonmal für die ersten 10 nachzuchten an, Jutta!
hast ne pn.
gleich muss sabber abwischen...
MfG
Adde
Carpe noctem!!!

Re: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #6
Ich noch mal,
sorry,
aber die kurze, am ende "geteilte" Nase oder Rüsel sieht für mich doch eher nach einer Mastacembalus-art aus.
MfG
Adde
Carpe noctem!!!

Re: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #7
Hallo Jutta,
gibt es schon was zu berichten neue Fotos? :supi:
Wie kommst du auf Macrognathus, wollte ich noch fragen.
mfg

MfG
Adde
Carpe noctem!!!

Re: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #8
Nein, noch nix neues.
Und Macrognathus wegen der Pinselschwanzflosse.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #9
Ahh,
ich dachte immer es geht um die "Länge" der Schnauze/ des Rostrums sozusagen, also im Endeffekt geht es um die Anzahl und Größe der Zahnplatten oder nicht?
MfG
Adde
Carpe noctem!!!

Re: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #10
Moin, wie machen sie sich?
Hast du mehr Fotos/Videos?
Hast bestimmt kein Herkunfst-/-Fundort?
lg
MfG
Adde
Carpe noctem!!!

Re: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #11
Die beiden haben sich inzwischen ziemlich gut eingelebt und sind vollständig im Kreis der M. armatus aufgenommen worden. Soll mir nochmal einer erzählen, armatus seien extrem aggressiv. Nur die blöde Krämersche ist immer noch zickich.
Momentan leben 16 Skalare und 2 Denison-Barben mit im Becken, als Pensionsgäste. Das finden die Stachelaale ziemlich gut!

Fotos sind allerdings immer noch schwierig, weil das böse, große Auge nicht besonders vertrauenerweckend ist.

[attach=1]

[attach=2]

[attach=3]

[attach=4]

[attach=5]

[attach=6]

[attach=7]
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #12
Hey Jutta,
wie groß ist das Krämerlein denn mittlerweile?
Mein Räuber arbeitet gerade auf die 50er Marke zu, eine Vergesellschaftung mit meinem Armatus Favus kann ich vergessen, der wächst viel zu langsam.
OF Aquaristik führt gerade Dayi für 15 Euro pro Tier, mal schauen... vielleicht erwerbe ich noch 2, nur da ist dann das gleiche Problem mit dem massiven Größenunterschied.

Im Anhang ist jedenfalls das Reich des Dayi zu sehen, er vergreift sich sogar mittlerweile nicht mehr an den, nur knapp über 10cm großen Nandus nandus!
MfG,
David

Re: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #13
Krämer hat jetzt 44 cm. Hab ich vorgestern gerade gemessen, weil sich Madame neuerdings gemütlich vorn vor der Scheibe ausbreitet. Dass Oliver die dayi auf der Stockliste hat, hab ich gesehen, aber ACHTUNG! Die sind nur 15 cm groß.

Seit gestern turnen die beiden Nargissen übrigens auch frei im Becken und heute abend hat Madame sich lang gemacht, um weisse Mücken von der Oberfläche zu holen, direkt neben meinem größten Armatus-Kerl, der ca. 30 cm hat. Die Nargisse ist gute 5 cm länger :-)
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #14
Hallo ihr beiden,
echt ein Traum, diese Tiere!
danke für die Fotos.
MfG
Adde
Carpe noctem!!!

Re: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #15
Ollah,
gibt es was neues?
Viel gewachsen, neue Fotos?? :aehm: :love: :-*
MfG
Adde
Carpe noctem!!!

Antw.: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #16
Moin,
wollte fragen, ob es evtl. schon Nachwuchs und es eine Sicherheit gibt, ob es ein Macrognathus oder ein Mastacembalus ist.
mfg
MfG
Adde
Carpe noctem!!!

 

Antw.: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #17
Es sind mit Sicherheit Macrognathus.
Ich hoffe, wenn die Großen weg sind (Krämer und die Armatussen), dass die Zwei dann mal zur Sache kommen (können). Möglicherweise gab es bereits Nachwuchs, der aber aufgefressen wurde.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Antw.: Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"

Antwort #18
Hallo,  danke 😘
Sehen immernoch traumhaft aus,dann sind sie mit ca. 20cm fertig?
LG Adde
MfG
Adde
Carpe noctem!!!