Zum Hauptinhalt springen
Thema: Oxyeleotris nullipora  (2659-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Oxyeleotris nullipora

Hallo Forum,
hat jemand Erfahrung mit Oxyeleotris nullipora?

EHST-SRB


Re: Oxyeleotris nullipora

Antwort #1
Hallo ,leider nicht aber ich glaube Andi ( Mogurnda ) kennt sich mit denen aus , ich hätte sie auch sehr gerne hat aber noch nicht geklappt, LG Sabrina

Re: Oxyeleotris nullipora

Antwort #2
Hallo Sabrina, ich könnte welche bekommen. Die sollen aber 13,00€ das Stück kosten. Das kommt mir ganz schön viele vor.
Silvio

Gesendet von meinem GETAWAY mit Tapatalk


Re: Oxyeleotris nullipora

Antwort #3
moin

@ Sabrina , meldest du eigentlich bei jeder Grundel haben-wollen-Wünsche an ?
Gruss aus Schaumburg

Re: Oxyeleotris nullipora

Antwort #4
Hallo SZ-EHST, Andreas hatte Nachzuchten da hätte ich welche bekommen können, leider sind sie alle vorher gestorben, 13 Euro klingt viel aber bei solchen Raritäten, schade ich habe keine Möglichkeit welche zu bekommen :flenn:

@ Wolle -nicht alle nur die tollen Arten- gibt halt bei Grundeln so viele tolle Arten  :love:

Re: Oxyeleotris nullipora

Antwort #5
Hallo,

Eine kleine hübsche Grundel, die zumindest bei mir immer wieder Probleme machte. Zwar konnte ich sie auch schon mehrfach vermehren, aber es gab auch immer wieder Verluste oder die Gelege verpilzten. Ole Schneider (Berlin) scheint es gelungen zu sein einen stabilen Stamm zu generieren. In der nächsten Amazonas wird er davon berichten.

In Timika konnte ich gut 60 Stück davon fangen.  Wir fanden sie in Regenwasserpfützen im Regenwald, am Fundort von Pseudomugil luminatus (Red Neon), bei folgenden Werten Luft: 29,3°C | Wasser: 28,2°C | PH 4,83 | Leitwert 7 µS/cm.



Leider sind diese Tiere schon auf dem Transportweg gestorben. Und ich habe welche über den Handel bezogen...

Re: Oxyeleotris nullipora

Antwort #6

Re: Oxyeleotris nullipora

Antwort #7
13 Euro ist ein stolzer Preis. Ich würde noch etwas warten, demnächst gibt es aus verschiedenen Quellen stabile Nachzuchten!

Re: Oxyeleotris nullipora

Antwort #8
Die Wasserwerte implizieren aber auch, dass man die nicht in Leitungswasser halten sollte, Andi. Das klingt wie Wasser für meine Elassoma, die immer nur pures VE-Wasser beim Wasserwechsel bekommen, ohne jegliche Mineralzusätze. Würde wahrscheinlich für die Nullipora auch besser funktionieren.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Oxyeleotris nullipora

Antwort #9
Richtig Jutta, sehe ich auch so, deshalb habe ich auch mit Regenwasser und Laub rumgemacht usw. Ole scheint aber keine Wasserpanscherei zu machen und hat wohl reichlich Junge... wahrscheinlich hat er viel Glück gehabt und besonders gesunde bzw. wiederstandsfähige Tiere bekommen!

Re: Oxyeleotris nullipora

Antwort #10

Ich habe Tiere von Ole hier und in der Tat hatte ich bisher keine Ausfälle
bei Alt- und Jungtieren.
Silvio, ich empfinde 13,-€ auch für "ordentlich", allerdings bedenke bitte das
Nachzuchten die mal kommen werden noch lange nicht bei dir sind. Wenn du
unter Umständen einen Versand bezahlen must oder du für den Transport
Zeit und Kraftstoff einrechnen musst, relativieren sich auch 13,- € pro Tier.

VG, Dirk 

Re: Oxyeleotris nullipora

Antwort #11

Richtig Jutta, sehe ich auch so, deshalb habe ich auch mit Regenwasser und Laub rumgemacht usw. Ole scheint aber keine Wasserpanscherei zu machen und hat wohl reichlich Junge... wahrscheinlich hat er viel Glück gehabt und besonders gesunde bzw. wiederstandsfähige Tiere bekommen!


Es kommt ja auch oft auf die Qualität des Leitungswassers an. Ist ja regional recht unterschiedlich. Ich weiss es nicht genau. Frag ihn doch mal. Wäre doch ganz interessant, die Parameter genauer zu kennen, oder?

Dirk, wie hälst Du sie denn?
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Oxyeleotris nullipora

Antwort #12
Schon mal Danke für die Kommentare.
Ich denke ich werde es mit ihnen versuchen.
Wasserwerte werde ich anfragen.
Ich habe aber auch Regenwasser zur Verfügung und kann da noch ein bisschen "rumpanschen". ;)

EHST-SRB


Re: Oxyeleotris nullipora

Antwort #13

Bei mir schwimmen sie bei ca 560ms (Leitungswasser mit Aufbereiter),
neutralem Ph und bei etwa 22-25°C.
Das Bild ist von gerade eben, interessante Balzfärbung!

Re: Oxyeleotris nullipora

Antwort #14
Hi,

also ich habe auch Tiere von Ole hier. Sind wirklich Top NZ und die 13,- finde ich ok.
Meine sitzen in reinem ziemlich harten Leitungswasser, was ohne Probleme funktioniert :)



Gruß Stefan