Zum Hauptinhalt springen
Thema: Oxyeleotris fimbriata (1799-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Oxyeleotris fimbriata

Hallo liebe Grundelfreunde,

ich starte heute mal eine Vergesellschaftung von "Bobo", mein größtes Schläfergrundel-Männchen (22 cm), das ich 2015 von Michael Taxacher bekommen habe (das letzte Tier dieser Art seines Bestandes), mit meinem größten Weibchen "Helga" (17 cm), welche ich selbst  im Januar 2015 in Westpapua fangen konnte. Im gleichen Becken wohnen auch meine M.cingulata "Dekai" Alttiere (12 - 15 cm), eine große Butis gymnopomus(15 cm) und einige große Regenbogenfische. Erstmal will ich schauen, ob sie sich dort vertragen und eventuell ein Pärchen werden.

Bobo


Helga



Andi

Re: Oxyeleotris fimbriata

Antwort #1
Wow! Die passen ja mal wieder in mein Beuteschema. Also streng Dich mal an!
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Oxyeleotris fimbriata

Antwort #2
Ich hatte mal kurz überlegt ob ich mir die nicht zulegen sollte ... was bin ich froh das
ich im konkreten Fall kein Opfer einer Kurzschlußhandlung wurde :vorn:
Liegt natürlich nicht am Fisch, nur am Beutschema!

Re: Oxyeleotris fimbriata

Antwort #3
Jutta, ich habe schon einiges getan, kräftiges Futter und gute Pflege, jetzt sind die Grundeln gefragt  :)

Ja, Dirk das sind schon ordentliche Brocken....quasi schon Männergrundeln  :blendax: