Zum Hauptinhalt springen
Thema: Tateurndina ocellicauda (Pastellgrundel) (3881-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Re: Tateurndina ocellicauda (Pastellgrundel)

Antwort #1
Hi Michael,

wirklich tolle Fotos! Super gemacht, Chris ;o)

Darf ich mal einen klitzekleinen Einwand vorbringen, Michael? Ich vermisse bei Deinen Beschreibungen immer die Endgrössen der Tiere. Könntest Du die nicht noch irgendwo unterbringen?

Ich finde übrigens die Ähnlichkeiten der Tateurndina mit den Allomogurnda nesolepis immer wieder faszinierend. Aber ich glaube, die Tateurndina sind mehr Schwimmer, oder?
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Tateurndina ocellicauda (Pastellgrundel)

Antwort #2

Ich vermisse bei Deinen Beschreibungen immer die Endgrössen der Tiere. Könntest Du die nicht noch irgendwo unterbringen?


Danke für den Hinweis. Werde ich mal ergänzen.

@Chris: Wie groß sind Deine Exemplare etwa?

Viele Grüße
Michael

Re: Tateurndina ocellicauda (Pastellgrundel)

Antwort #3
Hi - Dank euch erstmal für euer Lob ... (war aber auch die Best-of-Auswahl von hunderten Versuchen  :D )

Puuh Endgröße ... ich würde sagen , so um die 6-7cm . (Wobei meine Männchen nie besonders alt werden , da kann ich nicht sagen , ob sie noch größer werden würden) .

Zum Vergleich mit Allomogurnda kann ich nichts sagen (noch nicht gehalten) - die Weibchen schwimmen aber schon die meiste Zeit frei rum . Zwischendurch und vor allem Abends nach dem Fressen liegen sie aber auch mal faul auf dem Bodengrund rum ... Die Männchen sind bei mir eh überwiegend in Röhren mit Gelegen beschäftigt , die bekomme ich selten zu Gesicht .

Gruß Chris

Re: Tateurndina ocellicauda (Pastellgrundel)

Antwort #4
Hallo!

Ich habe früher Tateurndina ocellicauda über längere Zeit gehalten und auch gezüchtet. Meine wurden keine 7 cm lang, eher 5, max. 6 cm. Nur vorsorglich: Sie waren nicht in (zu) kleinen Becken, sondern in Aquarien mit mehreren Hundert Litern untergebracht.

Gruß

Wolfgang



Re: Tateurndina ocellicauda (Pastellgrundel)

Antwort #5
Ja Wolfgang , ich denke du liegst richtig . Ich tu mir immer ein bissl schwer die genaue Größe einzuschätzen .
Ich bin dann gestern statt mit Futter mit nem Zollstock bewaffnet ans Becken gegangen ... z.Zt. sind 6 adulte Weibchen unterwegs - die größte hatte ganz knapp 6cm . Vielleicht ist mein dickstes Männchen noch nen Tick größer , aber 7cm scheint mir jetzt auch zu viel ...

Gruß Chris

Re: Tateurndina ocellicauda (Pastellgrundel)

Antwort #6
Hallo Chris!

Ich wollte damit nicht sagen, dass du dich verschätzt hast oder die Tiere nicht so groß werden können. Ich hoffe, das ist nicht so rübergekommen. Nur, die von mir gehaltenen Tiere wurden nicht so groß, so dass mich Größenangaben bis zu 8 cm, die man im Internet findet, doch immer wieder etwas verwunderten. Vielleicht werden Aquarienstämme aber mittlerweile auch größer als Wildpopulationen?. Es gibt ja auch den "Jumbo-Schmetterlingsbuntbarsch" und ähnlich verquere Entwicklungen :-(.

Gruß

Wolfgang

Re: Tateurndina ocellicauda (Pastellgrundel)

Antwort #7
Hallo Chris & Wolfgang,

das mit den Größeanangaben ist, denk ich, immer etwas zweischneidig. So werden z.B. die R. leavelli von verschiedenen Leuten mit 8 cm angegeben, meine sind aber nur 6 cm. Andersrum, werden Allomogurnda nesolepis mit 6 cm angegeben, meine haben aber gemessene 7,5 cm. Das hängt wahrscheinlich mit sehr vielen Faktoren zusammen. Wasserwerte, Besatzdichte, Aufzucht, Futter etc. und dann noch eine Kombination aus allem... Ich glaube, Fische sind in ihrer Größe genauso variabel wie Menschen innerhalb gewisser Parameter.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Tateurndina ocellicauda (Pastellgrundel)

Antwort #8
Ja, Jutta,
da hast du sicher recht. Ich bin auch der Meinung, das man eher das obere Ende der Skala angeben soll, damit die Tiere nicht in zu kleinen Behältern landen (wobei insoweit die Körpergröße auch nur ein Faktor von mehreren ist). Im Meerwasserbereich gibt es auch solche Beispiele, wobei ich glaube, dass viele der Angaben auch einfach immer wieder voneinander abgeschrieben werden bis sie als gesicherte Erkenntnis gelten. Wir haben in Haltungsempfehlungen z. B. beim Gramma loreto geschrieben: Bis 8 cm, selten auch größer (da hatte ich selbst ein größeres Tier). Wahrscheinlich könnte man bei der Pastellgrundel ebenfalls sagen: Meist unter 7 cm, gelegentlich auch darüber. Hier dürften aber doch noch mehr Leute verkehren, die diese Grundeln halten oder gehalten haben. Machen wir halt eine Umfrage  :).

Gruß

Wolfgang

  

Re: Tateurndina ocellicauda (Pastellgrundel)

Antwort #9

Machen wir halt eine Umfrage  :) .



Na dann mach mal ;o)
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Tateurndina ocellicauda (Pastellgrundel)

Antwort #10
Na, Jutta,
Zitat
Na dann mach mal ;o)
so wichtig ist mir ein cm mehr oder weniger auch wieder nicht (bitte keine anzüglichen Anmerkungen! :blendax:). Aber nebenbei: Gehen hier Umfragen überhaupt?

Edit: Hat sich erledigt, habe es gefunden!

Gruß

Wolfgang

Re: Tateurndina ocellicauda (Pastellgrundel)

Antwort #11

Na, Jutta,
Zitat
Na dann mach mal ;o)
so wichtig ist mir ein cm mehr oder weniger auch wieder nicht (bitte keine anzüglichen Anmerkungen! :blendax: ).



*hmpf*  :affen:
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Tateurndina ocellicauda (Pastellgrundel)

Antwort #12
Äh,

was ich jenseits der Längendiskussion noch sagen wollte:

@ Chris und Michael: Tolle Bilder von tollen Fischen für eine tolle Homepage! (Das klingt ja schon fast nach Toll-Wut  :aehm:)

Gruß

Wolfgang

Re: Tateurndina ocellicauda (Pastellgrundel)

Antwort #13
Dank dir Wolfgang - und deswegen :


... Ich hoffe, das ist nicht so rübergekommen ...

- mach dir nur keinen Kopf  , hab ich nicht so aufgefaßt  :)

So hab ich wenigstens mal die ganze Meute im großen Becken vermessen  :groel:

Gruß Chris

Re: Tateurndina ocellicauda (Pastellgrundel)

Antwort #14
Danke sehr, Wolfgang!  :aehm:

Viele Grüße
Michael