Zum Hauptinhalt springen
Thema: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus (2802-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Hallo liebe Grundelgemeinde,

bei meinem Fischdealer des Vertrauens ist gerade eine schöne Gruppe Maculafasciatus eingetroffen.  Ich habe schon lange ein Auge auf Taiwaner geworfen. Ich hatte zwar eher Rubromaculatus im Verdacht, mein nächstes Becken zu füllen,  nun sind die Maculafasciatus aber so schön und so verfügbar...
Meine Frage ist vor allem, da ich irgendwie nichts passendes finden konnte,  sind sie ebenso "leicht" nachzuziehen und aufzuziehen wie die Rubromaculatus?  Hat einer schon erfolgreich nachgezogen, vielleicht beide Arten? Ferrika? ^^
Ach ja - ich dachte an eine 6er Gruppe in 60l als Artenbecken mit mäßiger Strömung und Flusskieseln (groß,  rundgespült) auf feinkörnigem Sand, ein paar Cryptos, Farn und Muschelblumen oder so. Hoffe, einer von euch hat etwas beizutragen und kann mir bei der Entscheidung behilflich sein ;)
Gruß,  Marina
Liebe Grüße, Marina

Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #1
Moin,

es sind gar keine R. maculafasciatus, sondern delicatus. Keine Ahnung, warum die das nicht geändert haben. Welche Eigröße die fabrizieren, weiss ich nicht. Kann sein, dass es pelagische Larven sind, die gross genug sind, um gleich Artemia zu fressen, könnten aber auch Fitzellarven sein. Hat noch keiner ausprobiert.

Für ein 60er werden die ein bisschen zu groß, die kommen so auf 8-9 cm. Da wäre ein 80er eher angesagt.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #2
Hallo, danke dir für deine Antwort :)
Hm, dann werde ich mir das noch gründlich überlegen,  ob ich es stattdessen mit delicatus oder vermeintlichen giurinus (oder sind das deiner Ansicht nach vielleicht auch keine?) wagen will. Im Zweifel wäre ein 80er Becken nicht das Problem.
Liebe Grüße, Marina

Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #3
Doch, die giurinus sind giurinus. Allerdings waren die nicht aussortiert und es waren noch etliche leavelli und auch noch ein paar ponkouensis dazwischen, die man als Laie nicht so wirklich gut unterscheiden konnte. Also die ponkouensis schon, aber die leavelli und giurinus waren teilweise noch sehr jung und nicht so gut zu unterscheiden.

Abgesehen davon weisst Du, dass die giurinus sehr kleine Fitzellarven produzieren, ja? Da würde ich an Deiner Stelle dann doch lieber die delicatus nehmen, die waren artenrein und ausgesprochen hübsch.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #4
Das mit den Fitzellarven ist mir bekannt.
Verschiedene Arten in einer Charge? Hm. Vielleicht wirds auch noch was ganz anderes.
Liebe Grüße, Marina

Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #5
Der als "R. maculafasciatus" deklarierte Taiwan-Import (sollten laut Exporteur wohl eigentlich R. nantaiensis sein) war schon recht einheitlich, nur eben R. delicatus statt R. maculafasciatus. Die "bunte Lieferung" kam (wie meist üblich) als "Weißwangengrundeln" aus Hongkong incl. R. ponkouensis, R. leavelli etc.

(Jutta: Waren bei der Taiwan-Truppe Beifänge dabei?)

Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #6
Nö, ich hab bei den Taiwanern keine Beifänge gesehen.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #7
Ihr sprecht von den als R.maculafasciatus bezeichneten Tieren die AquaGlobal im Stock hat/hatte?

Viele Grüße
Dirk

Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #8
Ja, aber nicht von den ersten, sondern von den letzten. 2 verscheidene Arten.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #9
Hallo Jutta,

was meinst du mit "ersten" und "letzten"? AquaGlobal hatte zeitlich unabhängig voneinander
zweimal Tiere die als R.maculafasciatus gekennzeichnet waren und nur beim ersten mal waren es
tatsächlich auch welche? Ich hatte ja Anfang Oktober solche Tiere mitgenommen.
Habt ihr einen Link mit einer "sicheren" Maculafasciatus-Abbildung für mich?  

Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #10
Die von Anfang Oktober waren noch die aus der ersten Lieferung, oder? Also R. maculafasciatus.
Die zweite Lieferung waren dann R. delicatus.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!


Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #12
Kannste den mal mit aufgestellten Flossen von der Seite knipsen?

LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #13
Hat ein wenig gedauert ;)

Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #14
Jetzt kann ich immer noch nicht erkennen, was ich sehen wollte: die Schwanzflosse in ihrer Originalfarbe :-) Schau mal bitte, ob der eine transparente, eher unfarbige Schwanzflosse hat oder ob die oben und unten mit einem Streifen gefärbt ist.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #15
Also neuer Versuch! Als transparent würde ich die Schwanzflosse nicht unbedingt beschreiben.

Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #16
Ist aber trotzdem R. maculafasciatus. Bei den delicatus ist ein deutlich bunter, undurchsichtiger Streifen, oben und unten, in der Schwanzflosse.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Rhinogobius Maculafasciatus vs. Rubromaculatus

Antwort #17
Danke dir für die Erklärung!