Zum Hauptinhalt springen
Neueste Beiträge
1
Zucht / Antw.: Zuchtversuch Stiphodon annieae
Aktualität von Ferrika -
Moin moin,
ich habs noch nicht geschafft, das zu filmen, aber...... Zu meiner großen Freude hat mein Großer inzwischen offenbar eine annehmbare Größe erreicht und es existiert tatsächlich eine passende Dame unter der Weiberschar :tanz:  Es wird gebaggert! Und ich harre jetzt der Dinge, die da kommen. Mit Argusaugen!
7
Mitgliedervorstellung / Aus dem tiefsten Osten komm ich her...
Aktualität von RobertXX -
...auch die Grundeln mögen mich sehr :floet:

Hallo liebe Mitglieder/Mitgliederinnen!

Nun hat es mich auch hier her verschlagen, die Schuld trifft natürlich die Grundeln :ja:

Bin aus Spremberg "Perle der Lausitz" (Brandenburg), mache die Welt schon 37 Jahre unsicher.

Aktuell pflege ich an Grundeln

5 Kaisergrundeln "Hypseleotris compressa", wenn ich mich nicht täusche 2 M + 3 W, könnte aber auch sein, dass es mehr Männchen sind, sind schwer zu knipsen und zu unterscheiden, wenn sie sich gerade nicht intensiv färben.

7 Rote Neongrundeln (laut Verkaufsschild) Stiphodon ornatus, im Verhältnis 5 M + 2 W, hier sehe ich es recht klar und deutlich.

Ansonsten pflege ich noch
4 Flossensauger "Beaufortia leveretti" (sofern man sie auch wirklich so zuordnen kann)
3 Sumoschmerlen "Schistura balteata"
6 L-264 Weißspitzen Rüsselzahnwelse "Leporacanthicus joselimai"
~ 20 Gebirgsharnischwelse "Chaetostoma sp"
3 L-443 Querbinden-Gebirgsharnischwelse "Chaetostoma dorsale"
2 L-448/LDA-67 Zierbinden-Zwergschilderwels Panaqolus sp. aff. maccus "
1 Breitmaulwels "Chaca chaca"
1 falschen Dornwels (Altumfresser) "Asterophysus batrachus"
20 kleine Harlekinwelse "Microglanis iheringi"
8 Schwarzband-Barben "Barbodes lateristriga"

Fotos folgen entsprechend noch :)

LG Robert
10
Zucht / Antw.: Zuchtversuch Stiphodon annieae
Aktualität von Ferrika -
(Scheisse, der ganze Text weg :motz: :flenn: :schreck: :widdsch: )

Also gut, nomma.....

Von meinen Stiphodon hab ich noch 6 Jungs und alle Mädels (und die, die mal welche sein sollten). Allerdings entwickeln sich die ganz winzigen überhaupt nicht weiter. Und die Mädels gehören eindeutig nicht dazu. Das ist also schonmal Pech.

Was Deine zosterophorum angeht: ich würde sie in ein Glasbecken setzen und innerhalb von 3 Tagen den Salzgehalt auf 33 % hochfahren. Ausserdem nach 3 Tagen eine große Ladung Brachionus ins Becken geben und diese 2mal täglich dort anreichern.
Die Brachionus schrumpfen mit steigendem Salzgehalt. Schau aber zu, dass Du nicht über 33 % gehst, sonst machen die Dauereier.
Die Nauplien sollten klein genug für die entwickelten Larven sein und mit S. presso angereichert auch ausreichende Nahrung darstellen. 24 Stunden Dauerlicht ist am Anfang wichtig.

Daumen sind heftigst gequetscht!