Zum Hauptinhalt springen
Neueste Beiträge
1
Haltung, Pflege, Vergesellschaftung / Antw.: Toms Rhinogobius xianshuiensis
Aktualität von Nantix -
Moin Moin,

mal ein kleines Update von mir. Das Becken gibts immer noch, nebst den bekannten Bewohnern, 1 Männchen und 2 Weibchen. Den dreien geht es gut, Nachwuchs war seit damals nie wieder zu sehen gewesen. Ziemliche Charakter sind sie, jeder hat so seine Eigenheiten entwickelt. Das jüngere Weibchen zum Beispiel "jagt" immer so, dass sie sich bei der Fütterung ganz oben an die Scheibe heftet und dann von oben auf ihre Opfer "stürzt". Die anderen machen das nie, die jagen nur von unten oder von Blättern aus. Dagegen kommt das Männchen jeden Tag an eine bestimmte Stelle und schaut ne Weile aus dem Becken raus :)

Ich hab mal ein Bild vom Becken angehängt, ist mehr oder weniger unverändert.

Ich befürchte aber, dass die nicht mehr allzu lang leben werden, daher das Posting hier, weil ich nicht möchte, dass am Ende einer alleine da seinen Lebensabend fristen muss.

Die Frage ist also: kann ich in dem Becken aufstocken (sofern Du, @Ferrika, Abgabetiere hast natürlich)? Ich würde bei der Gelegenheit auch das Becken mal neu aufsetzen, so dass ich vielleicht vorn mehr sehen kann was die treiben. Oder ich gebe sie ab, das wäre auch eine Variante. Bin mir da recht unsicher. Da das Becken aber auf jeden Fall bestehen bleiben soll, ginge auch Aufstocken und Neustart, sofern das geht.


Gruss,
Tom
2
Zucht / Antw.: Futter für kleine Rhinogobius duospilus
Aktualität von Honir -
Danke für die Info.
Nach den Erfahrungen die ich mit meinen Stachelaalen gemacht habe dachte ich ich frage mal nach.
Die haben von einen auf den anderen Tag kein Artemia mehr gefressen und auch sonst nichts angerührt bis auf lebendes Tubifex.
4
Zucht / Futter für kleine Rhinogobius duospilus
Aktualität von Honir -
Hallo,
meine Rhinogobius duospilus haben vor kurzem Nachwuchs bekommen.
Derzeit füttere ich sie noch mit frisch geschlüpften Artemia.
Allerdings frage ich mich was ich als Folgefutter nehmen kann wenn sie zu groß für die Artemia werden,
und muß es Lebendfutter sein?
7
Zucht / Antw.: Zuchtversuch Stiphodon annieae
Aktualität von Ferrika -
Shit...

Eine Vermutung, woran es gelegen hat? Die müssen ja was gefressen haben in der Zwischenzeit, die internen Reserven können ja unmöglich so lange gereicht haben. Hat das nächste Folgefutter gefehlt?
 Ich denke, die haben zu wenig Nauplien gehabt. Und ich ARSCH hatte Copepodeneier im Kühlschrank und habs vergessen! :motz:
Beim nächsten Mal spare ich die Rädertierchen und füttere gleich Cops-Nauplien UND einen Algenmix. Es kann nämlich auch sein, dass die gar kein Lebendfutter fressen.
8
Zucht / Antw.: Zuchtversuch Stiphodon annieae
Aktualität von gunnar -
Shit...

Eine Vermutung, woran es gelegen hat? Die müssen ja was gefressen haben in der Zwischenzeit, die internen Reserven können ja unmöglich so lange gereicht haben. Hat das nächste Folgefutter gefehlt?