Zum Hauptinhalt springen

Beiträge anzeigen

This section allows you to view all Beiträge anzeigen made by this member. Note that you can only see Beiträge anzeigen made in areas you currently have access to.

Beiträge - gunnar

2
Zucht / Antw.: Zuchtversuch Stiphodon annieae
Shit...

Eine Vermutung, woran es gelegen hat? Die müssen ja was gefressen haben in der Zwischenzeit, die internen Reserven können ja unmöglich so lange gereicht haben. Hat das nächste Folgefutter gefehlt?
5
Haltung, Pflege, Vergesellschaftung / Antw.: Anschaffung Chlamydogobius eremius
60x30x30 bei den C. eremius kann klappen, muss aber nicht. Ich hatte schon eremius, die waren total friedlich, und andere, gerade aus dem Zoohandel, waren extrem aggressiv. Da gibt es wirklich sehr unterschiedliche Stämme und Qualitäten. Wie gesagt, kann aber natürlich auch klappen, aber ich würde mir lieber Tiere von einem privaten Züchter besorgen.

Was ich nicht verstehen kann, ist, dass ein Zoogeschäft die nicht besorgen kann. Die hat doch jeder Großhändler auf seiner Stockliste stehen ??



8
keine Grundeln / Antw.: Hemirhamphodon tengah
Ja, die gibt es noch, aber nur noch zwei Männchen und zwei Weibchen. Die sehen echt gut aus. Nur habe ich es leider noch nicht geschafft, sie zu vermehren. Ich starte nächste Woche einen neuen Versuch.

Ist aber wohl eigentlich gar nicht so schwierig, ein Bekannter aus meiner Region hat die Art auch und bei ihm haben sie in entsprechend weichem und sauerem Wasser recht willig abgelaicht, wenn auch nicht gerade produktiv.

Fazit: Ich bin nur zu blöd dafür !
9
keine Grundeln / Antw.: Vergesellschaftung Nadeln
Ich hatte die ansorgi in einem 30-Liter-Becken, das war perfekt. Dann hatte ich eine größere Gruppe in einem 100 Liter-Becken. Ehrlich gesagt war das schon grenzwertig !Um die notwendige Futterdichte zu erreichen, musste ich massenhaft Lebendfutter reinwerfen. Abgesehen vom Aufwand war das recht schnell auch ein Problem der daraus resultierenden schlechten Wasserwerte.
12
Zucht / Antw.: Rhinogobius cf. xianshuiensis
Tja, nix wars...

Gut die Hälfte des Geleges war befruchtet und hat sich auch entwickelt. Aber dann Stillstand. Kein Fortschritt mehr über mehrere Tage, Absterben der Eier und sukzessive Verpilzung. Heute sind die letzten 4 Eier verpilzt. Aber auch bei denen war in den letzten drei Tagen keinerlei Entwicklung mehr festzustellen. Ich bin mir sehr sicher, dass die Verpilzung nicht Ursache, sondern Folge des Absterbens war. Warum die Entwicklung einfach gestoppt hat... keine Ahnung. Vielleicht lags auch an den Temperaturen, das Wasser ist zur Zeit schon extrem warm!

13
Zucht / Antw.: Rhinogobius cf. xianshuiensis
Jutta, ja, ich kenne die Konstruktion. Ist nur leider bei dem Einhängekasten nicht möglich, er ist zu niedrig dafür.

Und alle anderen Einhängekästen und sonstigen Ablaichbecken sind gerade belegt mit anderen Grundelgelegen und diversen Halbschnabel-, Reisfisch- Blauaugen- und Regenbogenbruten. Nach der IRG-JHV ist mein Aquarienkeller immer leergekauft :)

Muss also jetzt so gehen... und ich hoffe ja, dass die nächsten Wochen noch das eine oder andere Gelege anfällt. Ich fange gerade an, zwei neue Brutkästen zu basteln.

14
Zucht / Antw.: Rhinogobius cf. xianshuiensis
So, neuer Versuch, knapp 35 Eier. Ablaichdatum kenne ich nicht genau, im Lauf der letzten 6 Tage.

Was ich sonst nie mache: Ich habe den Laich jetzt mal entnommen und versuche ihn in einem Einhängekasten ohne Papa zu erbrüten.
17
keine Grundeln / Antw.: Medaka für den Gartenteich
Reisfische sind aber nicht wirklich unbekannt, lieber Gunnar  :D
(ich hab' latipes, minutillus und sp.aff. pectoralis  :blendax: )

Passt zwar nicht zum Thema Teich, aber als Ergänzung:Ich kriege diese Woche O. mekongensis.

Miriam, gib Laut, wenn Du Nachzuchten von den minutillus hast ! Ein guter Bekannter von mir, der die Aquarienanlage einer großen wissenschaftlichen Einrichtung in München betreut und wirklich viele Oryzias-Arten hat, sucht zur Zeit genau die und die eversi.
18
Zucht / Antw.: Rhinogobius cf. xianshuiensis
Ich habs befürchtet. Das Gelege ist verschwunden, neue Gelege leider nicht vorhanden, obwohl einige Weibchen ordentlich dick sind. Zuätzliches Problem: Wie von Jutta eingangs beschrieben habe auch ich einen massiven Männchenüberschuss, ca. 70 %.

Ich habe jetzt mal nach dem Wasserwechsel in zwei der Ansatzbecken die Weibchen durchgetauscht, vielleicht gibt das ja einen "Zusatzkick".
20
keine Grundeln / Antw.: Medaka für den Gartenteich
Der Teich ist... naja.... also, die Teichschale ist im Boden versenkt, nur die umgebende Terrasse samt Fundament fehlt noch und deshalb logischerweise auch das Wasser im Teich. Aber sonst ist er fertig. Wasser im Teich wird allgemein total überbewertet !
21
Zucht / Antw.: Rhinogobius cf. xianshuiensis
... ich hoffe, ich habe bis dahin noch welche und kriege wieder einige durch.

Was hat Dein Umzug mit meinen Grundeln zu tun? Ziehst nach Bayern ?  :supi:

Übrigens, ich wollte dafür keinen extra "Schleim- Thread" eröffnen, aber der Relaunch vom Forum ist echt gelungen (wenn man sich als unflexibler User über 40 erst mal dran gewöhnt hat...)
22
Zucht / Antw.: Rhinogobius cf. xianshuiensis
Also, ich kann mir nicht helfen, aber irgendwas scheint an meiner "Juni-Juli-August-Theorie" bei den xianshuiensis dran zu sein...

...Ich habe mal meine Zuchtlisten der vergangenen Jahre gecheckt und siehe da: Für meine xianshuiensis finden sich Einträge immer nur in den genannten Monaten. Und in meinem Wohnzimmeraquarium habe ich auch kleine xianshuiensis entdeckt, die müssen der Größe nach zu urteilen ebenfalls vor ca. zwei Monaten geschlüpft sein, die Temperatur liegt in dem Aquarium bei rund 21 bis 22 Grad.

Ich greife das Thema mal wieder auf. Richtig, es ist Juni ! Und? Meine R. cf. xianshuiensis haben gelaicht!

Seit über einem Jahr warte ich drauf, nix ging. Inzwischen habe ich leider insgesamt nur noch knapp 20 Tiere, die jüngsten (leider nur 5 Stück, ein weiteres Gelege letztes Jahr habe ich "versemmelt") ein Jahr alt, alle andern zwei Jahre alt. Abgelaicht haben die Zweijährigen. Leider nur ein kleines Gelege, kaum mehr als 10 Eier, und auch noch ganz frisch. Also mal sehen, was draus wird.

Aber warum auch immer... wie in den Vorjahren wird nur im oder /um den Juni herum" abgelaicht. Wieso ??

Egal, ich hoffe, es kommt was durch, sonst wirds wohl spannend mit der Art...
23
Haltung, Pflege, Vergesellschaftung / Antw.: Mogurnda Cingulata und Chilatherina Alleni Wapoga
Ich kann Andi (wie meistens... :) ) nur Recht geben, ich selbst hatte auch längere Zeit eben die erwähnten M. cf. cingulata "Dekai" mit einigen großen Regenbogenfischen in einem 500 Liter Becken vergesellschaftet. Hat prima funktioniert! Ich habe darüber sogar einen Artikel im "Regenbogenfisch" geschrieben, online für Nicht-IRG-Mitglieder ist leider nur die englische Version im Internet einsehbar:
http://www.irg-online.de/media/rfe/Regenbogenfisch_2016-1_pp15-20_Loibl_Tateurndina_ocellicauda_and_Mogurnda_cingulata.pdf
24
Mitgliedervorstellung / Antw.: Ei Gude aus Frankfurt
... und damit ist er mir zuvorgekommen. Dachte gerade, ich schreibe jetzt mal Jutta, dass das neue Forum zwar gewöhnungsbedürftig, aber doch gut gelungen ist.

Tobias, auch von mir ein Willkommen, Regenbogenfische und Grundeln sind einfach eine unschlagbare Kombination  :)