Zum Hauptinhalt springen

Themen

This section allows you to view all Themen made by this member. Note that you can only see Themen made in areas you currently have access to.

Themen - Ferrika

1
keine Grundeln / Mastacembelus dayi Männchen abzugeben
Hi Leute,
ich gebe meinen Krämer umzugsbedingt ab. Er hat inzwischen ca. 50 cm, ist sehr friedlich und wohlerzogen :-) Ich versende auch, wenn gewünscht. Versand kostet 35 Euro.
Ich nehme Gebote an ;-)
2
Futter allgemein / Sammelbestellung Selco S. presso und Selco S. parkle
Ihr Lieben,
ich guck gerade mal, ob es sich lohnt, mal wieder eine Großbestellung Selco S. presso und Selso S. parkle zu ordern. Wer also etwas haben möchte, schreibt bitte hier drunter. Nur die, die nicht bei Facebook schon drunter gepinselt haben, bitte :-)
3
Zucht / Zuchtversuch Stiphodon annieae
Guten Morgen, alle miteinander.

Herbert Nigl vom Aquarium Dietzenbach hat ein paar Gruppen Stiphodon annieae zur Verfügung gestellt, um damit Zuchtversuche zu machen.
Andreas (mogurnda)
Rüdiger (Digger Fish)
Herbert (Herbert Nigl)
und meine Wenigkeit werden sich daran beteiligen. Der Austausch sollte hier stattfinden, damit alle anderen auch etwas von unserem "Gezappel" haben werden ;-) Drückt uns mal die Daumen, dass das klappt! Einfach wird es nicht.

Zur Information:
Stiphodon leben normalerweise im Süßwasser, deren Larven schlüpfen allerdings bereits nach 18 - 24 Stunden (evtl. sogar noch früher) vollkommen unentwickelt, ohne Augen, Maul und Verdauungstrakt.
In der Natur werden diese Larven dann innerhalb von 2-5 Tagen ins Meer verdriftet. In dieser Zeit entwickeln sich die Laven soweit, dass sie zur Nahrungsaufnahme fähig sind.
Wir wissen allerdings nocht nicht so wirklich, wie groß die Larven dann sind und was sie im Meer fressen. Es wird also spannend.

Spannend ist im Vorfeld bereits, überhaupt ein Gelege zu erwischen, da die Brutspanne so kurz ist. Wir werden die Tiere permanent im Auge behalten müssen, um mitzukriegen, wann die laichen.

Und wie wir dann die Larven vom Süß- ins Meer (oder Brack)wasser bekommen. Welche Salinität die beste sein wird usw.

Es gibt also viel zu tun. Hauen wir ab  :groel:
4
Artenbeschreibungen / Rhinogobius spec. "guangxi" von Dietzenbach
Eine (vermutlich) noch unbeschriebene Rhinogobiusart, die mich heute über Aquarium Dietzenbach erreichte. An dieser Stelle vielen Dank an Herbert Nigl für das Vertrauen in mich, diese Art nachzuzüchten. Ich hoffe, ich enttäusche Dich nicht.
Auf den Fotos sieht man das nicht, die Tiere sind winzig! Ganz offensichtlich bereits adult, haben sie gerade mal 3,5 cm Länge.
Sie sind, für mich offensichtlich, sehr nahe mit Rhinogobius zhoui verwandt. Obwohl sie duospilus-ähnlich sind, haben sie keinerlei rote Zeichnung auf der Branchio Stegalmembran, sondern diese ist blau, wie bei den R. zhoui. Zusammen mit der sehr ähnlichen Flossenzeichnung denke ich, die Verwandtschaft liegt nahe.
Ich hoffe, die sind nicht so schwierig in der Nachzucht wie R. zhoui. Gebaggert wird jedenfalls schon wie wild und, im Gegensatz zu den R. zhoui, nicht mit Männer-Show die Zeit vergeudet, sondern gleich die Mädels nach allen Regeln der Kunst verführt  :-* :love:
Ja, ich geb's zu, ich hab gestern abend schonmal das Wasser betanzt, damit das heute gleich zur Sache geht  :widdsch:
5
Haltung, Pflege, Vergesellschaftung / Sealution Mineralsalz von DRAK
Moin ihr Bekloppten ;-)

Der ein oder andere hat es ja vielleicht schonmal mitbekommen, dass ich vor ca. einem Jahr auf das "Sealution Mineralsalz" von DRAK gestoßen bin, um mein vollentsalztes Wasser zu remineralisieren. Ich war damls unendlich begeistert von dem Zeug, weil es sich nicht nur sofort auflöst, sondern auch, weil die Grundeln dieses Wasser wirklich so richtig gefeiert haben. Hinzu kam der unschlagbar günstige Preis.

Leider hat es dann extreme Probleme bei der Herstellung gegeben und das Salz war fast 8 Monate lang vollständig ausverkauft. Natürlich auch eine Katastrophe für Andreas Kremser (Drak), aber auch für mich, weil es keine wirkliche Alternative gab.

Jetzt hat er mich benachrichtigt. dass das Salz endlich wieder lieferbar ist. Der Preis hat sich leider sehr geändert, was mit einem neuen Lieferanten und einer Rohstoffknappheit begründet ist. Dennoch ist der Preis für das 7-Kilo-Gebinde mit 12,90 € / Kilo immer noch unschlagbar, weil man für vergleichbare Produkte (Salty Shrimp Sulawesi 7,5) gute 30 Euro je Kilo bezahlt.

Wer also Interesse hat und, so wie ich, viel Remineralisierungssalz braucht, der ist hiermit sehr gut beraten. Das Gleiche gilt übrigens auch für das Meersalz von Drak. Auch hier bin ich hellauf begeistert von der leichten Verarbeitung des Salzes und der Art, wie die Tiere darauf reagieren.
6
keine Grundeln / Mastacembelus (Macrognathus) cf. "nargis"
Erst mal sorry für die Bezeichnung im Titel. Die Firma Glaser hat einen "neuen" Stachelaal importiert, den sie fälschlicherweise als Mastacembelus bezeichnet, obwohl es sich um einen Macrognathus handelt. Und da die Tiere noch nicht identifiziert sind, haben sie den Namen cf. "nargis" erhalten.

Nun zum (fast) erfreulichen Teil: ich habe natürlich 5 von den Tieren bestellt, weil es mir u.A. sehr wichtig war und ist, sie zu erhalten und deshalb nachzuzüchten.

Wie das aber bei Glaser so üblich ist, werden die Tiere dort zu allererst als Werbeträger missbraucht und deswegen natürlich großzügig einzeln über die gesamte BRD verteilt, statt sie, wie es artgerecht wäre, als Gruppe zu verkaufen und so die Chance der Nachzucht zu erhalten. Deshalb habe ich statt der bestellten 5 Tiere nur 2 bekommen  :motz:

Glücklicherweise sind die beiden aber wenigstens Männchen und Weibchen und ich habe die Chance, von einem befreundeten Händler noch ein Weib zu bekommen. So muss ich dann nur noch ganz besonders auf das Männchen aufpassen.  :bet:

Die Tiere sind wunderschön! Ich hab noch nie so toll gezeichnete Stachelaale gesehen. So, wie es aussieht, sind beide ausgewachsen und somit ca. 25 cm in der Endgröße. Relativ relaxed, nicht sehr scheu. Sie sitzen momentan noch bei den M. armatus (die die beiden erstaunlich freundlich aufgenommen haben) und der M. dayi (die alles andere als freundlich war, die kommt in den Räucherofen!).  Momentan sind sie wohl noch in der Orientierungsphase, deswegen haben sie sich gestern noch nicht so am Abendessen beteiligt. Aber das kommt noch, da bin ich sicher :-)

Hier sind se!

[attach=1]

[attach=2]

[attach=3]

[attach=4]
9
Artenbeschreibungen / Rhinogobius davidi
Heute hab ich von Aquarium Dietzenbach 10 (9) Rhinogobius davidi (Gelblippengrundeln) bekommen.  :tanz: Soweit ich es beurteilen kann, war dies ein Erstimport. Zunächst dachte ich, es seinen alles Männchen und war schon schwer enttäuscht. Aber nachdem ich dann die Fotos gemacht hatte, fiel mir auf, dass die sehr viel Ähnlichkeit mit Rhinogobius rubromaculatus gelb haben. Auch bei denen kann man ja Männlein und Weiblein kaum unterscheiden.

Wie gehabt, ist die Bande sehr zutraulich. Kaum hier, albern sie mit mir an der Scheibe rum und paulen sich gegenseitig an. Gefressen haben sie auch gleich nach 5 Minuten, wie sich das gehört :-) Es werden schon Höhlen bezogen und verteidigt. Da muss ich jetzt nur noch entwurmen und den Mädels nen Eierbauch anfüttern, dann kanns losgehen :-)

[attach=1]

[attach=2]

[attach=3]

[attach=4]

[attach=5]

[attach=6]

[attach=7]

[attach=8]

[attach=9]

[attach=10]
10
Futter allgemein / Selco S. parkle
Hi Leute,

falls jemand Selco S. parkle (grün!) braucht, melder er sich bitte bei mir. Andreas wollte partout ein gnzes Kilo loswerden. Einen Teil hab ich schon weiter gegeben, hab aber noch reichlich. Haltbar bis 05/2017. Und das kann man auch einfrieren (die Zeit kann man dann auf's MHD draufrechnen).

Ein Apell an euch: verwendet bitte kein abglaufenes S. parkle. Die Brachionus vertragen das zwar, aber es geht ja dann auch in die Larven und was es da anrichtet, weiss man nicht. Die Nitokra lacustris haben jedenfalls bereits nach 2 Tagen die Segel gestrichen. Es ist also nicht harmlos!
11
Futter allgemein / Selco S. Presso nur noch über Sammelbestellung
Moin Leute,

gestern wollte ich bei Geiger Aquaristik ein Töpfchen Selco S. Presso ordern. Daraufhin teilte Andreas mir folgendes mit:

Zitat
Hallo Jutta,

Aktuell habe ich kein S.presso Lagernd, da die Nachfrage zu weit zurück ging
um frische Ware in Kleinmengen zu liefern. Aktuell werde ich auch kein S.presso
mehr auf Lager legen.
Was ich jedoch machen werde sind hin und wieder Sammelbestellungen, die ich
dann in Kleinmengen abgebe.

Ab 500g werde ich frische Ware ordern, es muss also nach wie vor keine 1000g
Gebinde gekauft werden.
Also wenn du 500g (gerne auch mit anderen) abnimmst kann ich liefern.

Mit freundlichen Grüßen
A. Geiger


Wenn also einer von euch Selco braucht, stellt euch drauf ein, daß es nur noch über Sammelbestellung zu bekommen ist. Wer aktuell Bedarf hat, melde sich bitte.
13
Allerlei / günstiger Overnight-Tierversand
Hallo ihr Lieben,

ich bin gerade darüber gestolpert, dass GO inzwischen eine Onlinebuchung für den Tierversand anbietet und die Preise kräftig gesenkt hat. 5 kg kosten nur noch 22,50 Euro. Man muss sich nicht registrieren.

Der Link steht im Portal oben links, weil dieser Fred hier garantiert wieder verschütt geht :-)

Aber hier ist der Link auch noch einmal.

http://reptilesclub.com/index.php/tierversand
14
Artenbeschreibungen / Rhinogobius mekongianus
Seit November 2013 bin ich stolze Halterin der echten Rhinogobius mekongianus. Ein Bekannter hat die Tiere im Mekong gefangen und sie freundlicherweise an mich weiter gegeben. So bin ich sicher, dass es sich diesmal tatsächlich um besagte R. mekongianus und nicht, wie beim letzten Mal, um Rhinogobius chiengmaiensis, handelt. Der Unterschied ist im Aussehen marginal, aber sichtbar. In der Haltung allerdings unterscheiden sich die beiden Arten deutlich. Die R. chienmaiensis waren relativ problematisch, empfindlich auf Wasserwertveränderungen und gewisse Stoffe im Leitungswasser. Die letzten Nachzuchten von Florian Lahrmann haben bei mir nicht überlebt, trotz aller Versuche. Auch die Vermehrungsfreude liess etwas zu wünschen übrig.

Im Gegenteil dazu die R. mekongianus: Wasserwerte sind ihnen relativ egal. Ich halte sie in sehr schwankenden Parametern, mal weich, mal hart, kühl, etwas wärmer... gefällt ihnen alles.

Die Härte sind die Gelege! Ca. 100 - 150 Eier pro Gelege und der Papi ist sowas von zuverlässig bei der Brutpflege, dass die Jungtiere dann auch beinahe alle durchkommen. Nach dem 2. Gelege hab ich aufgegeben und lass die jetzt im Becken. :-)

Niedlich sind sie! Sie wachsen sehr langsam. Der junge Mann, den ich jetzt noch habe (er hat den Alten gleich nach dem Umzug zu mir umgelegt), ist jetzt ca. 4,5 cm "groß" und niedlich knubbelig. Die Jungtiere wachsen im Vergleich zu duospilus-ähnlichen relativ langsam. Sie brauchen ca. 3,5 Monate, bis man die Geschlechter unterscheiden kann. Die Punkte erscheinen offenbar noch viel später. Das lässt den Rückschluss zu, dass sie eine recht hohe Lebenserwartung haben.

Alles in Allem bin ich sehr glücklich mit den Zwergen. Sie sind vom Wesen her sehr robust, neugierig, überhaupt nicht ängstlich und spielen gern. So mag ich ja meine Grundeln am Liebsten!

Männchen

[attach=1]

Weibchen

[attach=2]

Frisch geschlüpft

[attach=3]

16 Tage alt (Lieblingshaltung! Nur nix verpassen da draussen!)

[attach=4]

3 Monate

[attach=5]
16
Allerlei / Arbeitskreis Grundeln
Mal so in den Raum gestellt: wer von den Nordlichtern hätte denn Interesse daran, einen "Arbeitskreis Grundeln" mit zu gründen und zu leben? So mit Treffen alle 2 Monate im Wechsel Hamburg/Hannover/Berlin oder so.

Ich würde mich da tierisch drüber freuen.
17
Allerlei / Guten Rutsch!
Da ich ja eher son Grinch bin und Weihnachten nix abgewinnen kann, wünsch ich euch allen aber trotzdem einen guten Rutsch und ein tolles 2015!

[attach=1]
19
Für Gäste / Willkommen im Grundelforum
Aus gegebenem Anlaß sahen wir uns leider gezwungen, das Forum nur noch für angemeldete Mitglieder zuzulassen.

Wer also in Zukunft hier mitlesen möchte, muss sich leider registrieren. Auch danach ist noch nicht jeder Bereich freigeschaltet. Es muss mindestens 1 Beitrag im Board Mitgliedervorstellung geschrieben werden, um die anderen Boards sehen zu können.

Ich hoffe auf allseitiges Verständnis.
20
Zucht / Zuchtbremse Leitungswasser
Als ich aus Braunschweig weg nach Salzgitter gezogen bin, hatte ich an und für sich gehofft, es würde nun besser werden mit dem Leitungswasser. Denn hier in Salzgitter haben wir recht hartes Wasser und dementsprechen sind keine Polyphosphate darin.

Doof war nur, daß gar nix besser wurde. Zunächst habe ich das ja auf das Nitrat geschoben. Aber das ist Anfang des Jahres auch stark reduziert worden und trotzdem habe ich immer noch große Probleme mit den Gelegen und Embryonen, bzw. mit frisch geschlüpften Jungtieren.
Sie liegen ganz einfach herum und entwickeln sich nicht weiter und was ich bis vor ein paar Jahren bei den großeirigen Grundeln nie gesehen habe: es gibt sehr häufig Mißbildungen.

Nun ist es auch mit vollentsalztem Wasser und Aufhärtesalz nicht so einfach, denn dieses frisch aufgelöste Aufhärtesalz ist oft arg aggressiv. War also auch keine Lösung... bis jetzt!

Ich hab mir vor ein paar Wochen gezwungenermaßen wieder einen großen Topf Sulawesi Salz 7,5 geholt. Das Zeug ist ziemlich genial, man benötigt nur ganz wenig davon und es löst sich auf der Stelle auf.

Irgendwann hatte ich die Idee, doch mal ein Gelege in vollentsalztes Wasser mit Sulawesisalz zu setzen. Und siehe da! Es entwickelte sich super, alles ging seinen richtigen Gang, die Jungtiere schlüpften auf den Punkt und entwickelten sich endlich mal wieder ganz normal zu flitzenden Junggrundeln.

Nun habe ich das seitdem konsequent mit allen Gelegen durchexerziert. Und es klappt! Überall flitzen wieder gesunde, körperlich wohlgebildete Möhrenkinder herum und ich freu mich!
22
Termine / NAT - Norddeutsche Aquarianer Tage
Hallo ihr Lieben,

im September finden in Hamburg mal wieder die Norddeutschen Aquarianer Tage statt.

Der Veranstaltungsort ist:

Landhaus Jägerhof
Inka & Thomas Soltau
Ehestorfer Heuweg 12-14
21149 Hamburg

Nähere Informationen findet ihr hier: http://www.aquarianertag.de/NAT___Norddeutscher_Aquarianertag/Home.html

Ich selbst werde an beiden Tagen vor Ort sein, mit einem Stand des FFC (Freaky Fish Club) am Stand des VDA (Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde e.V.)

Ich hoffe natürlich, euch alle dort zu sehen :-) Wer Fische mitgebracht bekommen möchte, melde sich bitte rechtzeitig bei mir. Ich bringe nur mit, was vorbestellt ist, ich habe keinen Verkaufsstand dort. Was ich aktuell abzugeben habe, findet ihr auf meiner Stockliste.




23
Zucht / Brachygobius xanthomelas spec. "Ozelot"
Und weils gerade so schön ist, mit den Fitzelviechern rumzumachen, mach ich auch gleich noch ein paar Miniatur-Brachygobius mit Spassfaktor hinterher.

Ich hatte ja zunächst die Vermutung, daß die B. spec. "Ozelot" nur eine Farbvariante der B. xanthomelas seien. Aber seit ich die hier beobachten kann, bin ich mir nicht mehr so sicher. Das sind die Jack-Russel-Terrier unter den Brachygobius.  :blendax: Die schrecken auch nicht davor zurück, sich mit den Glossogobius so anzulegen, dass die sich anschliessend nicht mehr an der Röhre vorbei trauen: "Ey, geh da nich hin, da wohnt der Bekloppte!"  :groel:

Jetzt hat sich der dominante Kerl dazu überreden lassen, einen ganzen Schwung Larven auszubrüten. Es hat das so toll gemacht! Die Kommunikation klappt wunderbar!  :groel:

Die Larven sind ganz schön groß! Gebrütet hat er in relativ hartem Süsswasser bei 24° C. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob die Larven doch leichtes Salzwasser brauchen. Ich habs mal auf 2500 µS aufgesalzen, damit die Brachionus am Leben bleiben. Jetzt muss ich mal warten, bis die alle geschlüpft sind und dann weiter sehen.

Hier ist der Papa:

[attach=1]

...und ein paar der Mädels

[attach=2]

[attach=3]

....und eine der Larven :-)

[attach=4]
24
Zucht / Mugilogobius spec. "Towuti"
So, jetzt wird es mal wieder spannend! Gestern sind so um die 6000 Larven dieser schwarzen Schönheiten geschlüpft. Mit einer Gesamtlänge von 1,5 mm  :tanz: Ich kann mich vor Begeisterung gar nicht halten.

Aaaaber... vielleicht wirds ja doch mal was. Weil... ich hab da sonen Rädertierchenansatz, der könnte passen... wenns denn genug von denen gibt. Schaun wir mal...

[attach=1]

[attach=2]

[attach=3]

Und hier die Rädertierchen

[youtube]4GNLf2i5FEc[/youtube]
25
Artenbeschreibungen / Rhinogobius spec. "Vietnam"
Da Andi ja schonmal nach den Hübschen hier gefragt hat, stell ich sie auch gleich mal vor. Leider finde ich kein Paper zu den Süssen. Sie haben gewisse Ähnlichkeit mit den Hong-Kong-Grundeln. Allerdings ist der Körperbau etwas anders: der Kopf ist länger und die ganze Grundel insgesamt schmal und lang. Ganz besonders auffällig finde ich, daß sie oft mit hochgerecktem Kopf da sitzen. 2. Auffälligkeit: die Punkte an der Brustflossenbasis sind rot.

Ich hoffe bei den Hübschen auf baldigen Nachwuchs, denn sie sind wirklich aussergewöhnlich.

[attach=1]

[attach=2]

[attach=3]

[attach=4]

[attach=5]

[attach=6]

[attach=7]

[attach=8]