Zum Hauptinhalt springen

Beiträge

This section allows you to view all Beiträge made by this member. Note that you can only see Beiträge made in areas you currently have access to.

Beiträge - ...Markus...

1
Krankheiten / Re: Erfahrungen mit Flubendazol?
Danke für die Antworten!

Hallo Gunnar,

danke für den Link, leider hab ich mich beim Tierarzt durch mangelnde Erfahrung abbringen lassen einfach ein Rezept für Panacur zu besorgen.

Wie war es bei dir als du noch Flubendazol eingesetzt hast bzw. ab welcher Zeit waren keine FW an den After zu erkennen?
Denn bei mir sind dennoch an den meisten der Guppy´s rote Fäden und ich möchte ungern in der kurzen Zeit mit 2 Mitteln behandeln.

LG Markus
2
Krankheiten / Erfahrungen mit Flubendazol?
Hallo zusammen,

ich habe seit gut einer Woche bemerkt, dass in meinem Gesellschaftsbecken Guppy´s, sowie einige meiner Platy´s mit Fräßkopfwürmer befallen sind.
Da Garnelen im Becken sind, und viele Beiträge von Nematol abraten, bin ich letztendlich auf Panacur gestoßen.

Ist Verschreibungspflichtig also ab zum Tierarzt, der wiederum mit Panacur in Bezug auf Fischen gar nix anfangen konnte und mir anstelle Flubendazol aufgeschwatzt hat.
Laut Tierarzt: ~4g (180l Becken) und nach 2-3 Tagen 80% Wasserwechsel...ruhig länger falls keine Besserung...
Hab das Mittel jetzt seit vorigen Donnerstag drin und meine Garnelen scheinen es bislang gut zu überstehen.
Was abzusehen war, ist das alle Schnecken das Zeitliche gesegnet haben. An meinen Fischen ist leider noch gar keine Besserung aufgetreten und ich weiss nicht so recht wie ich weiter vorgehen soll.
Laut diesem Beitrag ( www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?wir/00003143/0156_05.htm?wir/00003143/0156_00.htm ) ist der Wasserwechsel zwar erst nach dem 8.Tag, doch mich wundert es, dass sich die Fräßkopfwürmer munter weiter wie Tarzan an der Liane hangeln.

Vielleicht hat der ein oder andere schon seine Erfahrung mit dem Mittel gemacht und hat einen guten Rat für mich.

LG Markus
3
Zucht / Re: Rhinogobius cf. nandujiangensis
Tag 20 und noch keines geschlüpft!?
Das komplette Gelege ist verpilzt gewesen, hab jetzt noch 3 Eier retten könn, bzw. getrennt und dennoch ist bis jetzt keines Geschlüpft.
Wenn ich sie mit der Taschenlampe anleuchte bewegen sie sich.

Noch warten oder weg damit?
5
Zucht / Re: Rhinogobius cf. nandujiangensis
Naja bei gerademal einem Bock und zwei Weibern hat man noch nen recht guten Überblick  :lalala:

Aber du hast recht , die Temperatur kommt nicht höher als 20· und nachts gehts wieder runter auf 16-17·  :)
Im Aufzuchtbecken sind 22· und siehe da es werden kleine schwarze Punkte.
Manoman ich bin stolz wie Oskar und kann schon gar nicht mehr richtig schlafen  :love:
7
Zucht / Re: Rhinogobius cf. nandujiangensis
Habs jetzt rausgenomm, der ist nur noch draußen...
Was ich nur komisch find ist, dass das Weibchen vorher immer nur abgehauen ist und jetzt schwimmts nur noch zum Männchen und fängt an mit dem Kopf zu zucken..echt interessant :gruebel:
8
Zucht / Re: Rhinogobius cf. nandujiangensis
Heut war er wieder draußen und macht seinen Eingang zu, guckt blöde rum und sucht nen weg nach drinnen  :vorn:

Bei der Gelegenheit hab ich gleich mal drunter geschaut und wieder nen Eingang gemacht...

Naja und seit dem ist er wieder drunter macht den Eingang zu, paar Minuten später stößt er wieder nen Eingang auf, kommt raus wieder rein...Eingang zu und das wiederholt er schon den ganzen Tag....

Hab jetzt schon mal vorsichtshalber das Aufzuchtbecken fertig gemacht und weiss nich so recht ob es nich doch besser wäre das Gelege da rein zu stellen???

LG Markus
9
Zucht / Re: Rhinogobius cf. nandujiangensis
Hallo Jutta,

Sry ich dachte, es wäre wie bei den duospilus 1g/l Salz.
Es kribbelt aber auch an den Fingern den Stein anzuheben und nachzuschauen  :nanana:

10
Zucht / Rhinogobius cf. nandujiangensis
Hallo zusammen,

Meine Rhinos haben es jetzt erstmals seit einem Jahr geschafft mal ein Gelege hervor zu bringen  :laola:

Es sollte jetzt Tag 4 sein, doch nun hat mein Männchen das erste mal das Gelege verlassen und sich erst nach einer viertel Stunde zurück begeben und sämtliche Eingänge verschlossen?!

Da ich mir schon seit einer gefühlten Ewigkeit Nachzuchten wünsche, hab ich jetzt bammel das mein Bock sein erstes Gelege in den Sand setzt.

Kann ich dem Abhilfe schaffen und das Gelege jetzt schon ins Aufzuchbecken stellen?
Reicht normales Meersalz aus´m Supermarkt, oder welches nehmt ihr zum Aufsalzen?

LG Markus
13
Haltung, Pflege, Vergesellschaftung / Re: zu klein? normal? oder Parasiten?
Grüß dich.
Also ich hoffe nicht das es verschiedene Arten sind. Hab sie hier aus m Forum. Würde allerdings erklären  warum sie nich schnaxeln.
Wurmkur  ist drin.

Kann dir auch nochmal paar bessere Bilder schicken, weil so genau Striche zählen und  die Unterschiede erkennen mag ich lieber dir überlassen.

Nochmal zu meinen Weibchen...auf den beiden Bildern ist die Rückenflosse  des einen Weibchen gefärbt, während das Andere eine farblose  hat, deswegen meine Frage ob es überhaupt ein Mädel ist?
14
Haltung, Pflege, Vergesellschaftung / Re: zu klein? normal? oder Parasiten?
War bisschen blöd beschrieben  :sorry:

Es sind R. Ponkouensis, als ich die beiden vor etwa 3-5 Monaten abgegeben hab waren sie alle gleich groß und jetzt ist das Männchen fast 2 cm größer als die die ich hatte.
Hab eben die Befürchtung, dass ich mir was eingefangen hab!? Ich füttere fast ausschließlich mit Lebendfutter ( Wasserflöhe, Mülas...) und gelegentlich mit Frostfutter.


Paar Bilder zum Vergleich:

Bild 1&3 ist das Männchen das ich beim Züchter hatte, Bild 2&3 sind meine
15
Haltung, Pflege, Vergesellschaftung / zu klein? normal? oder Parasiten?
Hallöchen,

ich hatte seit einiger Zeit ein Pärchen Rhinos bei nem Züchter um die Ecke abgegeben, ob er mehr Glück hat sie zum "Knick Knack..." zu bringen. Als ich sie letzte Woche wieder abholte bekam ich einen Schreck wie groß das Männchen bei ihm geworden ist (das Weibchen ist ihm leider aus dem Becken gesprung  :flenn: )? Nun stellt sich mir die Frage ob ich falsch Füttere, es normal ist, oder das die drei Parasiten haben?! Hab mir heut zur Sicherheit schonmal Nematol und Tremazol geholt, obwohl ich ehrlich gesagt nix außergewöhnliches bei denen feststellen kann.

Vielleicht sehen die Erfahrenen ja was.

Sind diese beiden Weibchen, weil beide irgendwie unterschiedlich gefärbt sind?
16
Haltung, Pflege, Vergesellschaftung / Re: Padogobius Bonelli
Es waren salaria :love: !
Haben uns nur leider kurzfristig entschieden gleich abends abzureisen. Ich hab zwar noch abends um 9 mit Schnorchel mein bestes im Ledrosee versucht, da hatten sie sich aber schon unter den Steinen verschanzt.

Ich hätte heulen können :flenn:
17
Haltung, Pflege, Vergesellschaftung / Re: Padogobius Bonelli
Hallo,

naja mit Pumpe bestellen siehts schlecht aus da wir Samstag fahren.
ICh schau heut nochmal ob ich noch paar kleine Pumpen finde die ich evt.irgendwie übern ZIgarettenanschluss laufen lassen kann. Hab ja schon überlegt nen SChlauch am Bodensauger ranzubasteln der die Luft ansaugt :groel:
18
Haltung, Pflege, Vergesellschaftung / Re: Padogobius Bonelli
Ich werd auf jedenfall mal Berichten wie es gelaufen ist.

Wäre auf jedenfall cool wenn es klappt, schließlich sind die Kleinen der Grund warum ich wieder ein Aquarium habe und langsam auch Grundelverrückt werde :love:

Nu denn, gutes Nächtle  :bet:
19
Haltung, Pflege, Vergesellschaftung / Re: Padogobius Bonelli
Danke danke für die Antworten und die Urlaubswünsche.

@thomas
Aber Du wirst vermutlich viel eher und problemloser auf Salaria treffen, die wesentlich neugieriger und entspannter sind als die Padogobius.
Welche Art es bei meinem letzten Urlaub vor einem Jahr waren kann ich nicht genau sagen, wie Salaria sahen sie nicht aus, es waren aber hunderte, ich hab einige sogar mit einer Wasserflasche gefangen weil sie so neugierig waren.

Ich glaube ich habe mich für Transportbeutel die ich in eine Kühlbox ohne Kühlakku lege entschieden, zusätzlich denke ich an Sauerstofftabletten.

lg Markus
21
Haltung, Pflege, Vergesellschaftung / Padogobius Bonelli
Guten morgen,

da wir dieses Jahr kurzfristig unseren Urlaub am Gardasee geplant haben, würde ich mir gern die dort heimischen Grundeln mitbringen. Habe nur leider nix als den Namen gefunden (Padogobius Bonelli).
Hat von euch jemand Erfahrung mit dieser Art zwecks Haltung, Wasserwerte usw..
Kann es Probleme an der Grenze geben bzw. Darf man sie ohne weiteres ausbürgern?

lg Markus
22
Technik / Re: Aquariumdekomaterial ohne Auftrieb?
Ach sag was de denkst, seh ich nich so eng  :)

Von harmonieren seh ich hier nix, jeder jagd jeden. Hab halt keinen Vergleich wie es eigentlich sein sollte, ob es unzumutbar ist sie bei 16Liter`n versuchen zu Züchten...

lg Markus
24
Technik / Re: Aquariumdekomaterial ohne Auftrieb?
Hallo Bettina,

also eines der W. hat auf alle Fälle nen dicken Bauch kann auch sein das es einfach nur voll gefressen ist.
In Welchem Zeitraum bildet sich denn der Laichansatz??
25
Technik / Re: Aquariumdekomaterial ohne Auftrieb?
Danke Philip  :blendax:

Die Frage passt jetzt nich ganz in die Rubrik Technik, aber jetzt hab ich schonmal paar Bilder hier...

Und zwar: Meine R.ponkouensi´s wollen einfach nicht ... :love: ...
Hab jetzt mal im Kleinen auf 3W & 1M dezimiert. Mein Männchen gibt sich so eine Mühe und will Balzen und die Weiber hauen immer ab, sobald sie sich weg bewegen macht das M. nur noch jagd auf die W., wie als wäre es sauer.

Habt ihr noch ein paar Tips wie ich sie auch mal zum Ablaichen bewegen könnte?!

Alles was ich zum Thema Zucht finden kann, ist dieses hier für die "Duospilus" http://ferraqua.de/de/grundelnsuess/rhinogobius-duospilus.html

Für die Strömung sorgt ne kleine 2W Pumpe, gefüttert wird fast ausschließlich mit roten Mülas und Wasserflöhe (Frostfutter).
Ich mache Nachts jetzt sogar das Fenster auf, um eine höhere Temp.schwankung zu haben...

lg Markus