Zum Hauptinhalt springen
Thema: Gibt es "Legenot" bei Grundeln? (5391-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Gibt es "Legenot" bei Grundeln?

Hallo,

ich habe immer noch mein tolles Rh. nantaiensis -Weibchen in der Rh. rubrumaculatus-Gruppe. Für die Mischung kann ich nix, ihr wißt von der Chaoslieferung.
Ihr Bauch ist zum Platzen gespannt und total blau und das nantaiensis- Weibchen baggert verzweifelt den Rh. rubrom.-Typ an.
Wie regelt sich das?


PS: Ich wäre auch bereit, einen nantaiensis-Mann anzuschaffen, auf das bißchen mehr Chaoa kommt es dann auch nicht an

Butterfisch

Re: Gibt es "Legenot" bei Grundeln?

Antwort #1
Wo wohnst du Butterfisch ? Ich wusste garnicht das es nataniensis auf dem Markt gibt
Gruss aus Schaumburg

Re: Gibt es "Legenot" bei Grundeln?

Antwort #2
Hallo Kellerkind,

wohne in Berlin und habe die Lieferung aus Pappenheim. Wir hatten das ja Anfang des Jahres diskutiert, zu welcher Art
das Mädel gehört. Aber von der Größe her würd ich sagen, es ist nantaiensis.
Ehrlich gesagt, weiß ich es nicht . Ich hätt gern einen  Mann für sie, weiß aber nicht, wie ich´s anstellen soll.

Gruß Butterfisch

Re: Gibt es "Legenot" bei Grundeln?

Antwort #3
Natans werden doppelt so groß wie rubros
Gruss aus Schaumburg

Re: Gibt es "Legenot" bei Grundeln?

Antwort #4
Huch,
also anbei nochmal 2 Fotos, um Mißverständnisse zu vermeiden.
An der Größe hat sich nichts geändert, sie ist nur runder und l in Laichfärbung.

Gruß Butterfisch

Re: Gibt es "Legenot" bei Grundeln?

Antwort #5
Das ist ein natan weibchen,
Gruss aus Schaumburg

Re: Gibt es "Legenot" bei Grundeln?

Antwort #6
Ok,

also was könnte man tun? Habt Ihr eine Idee? Es darf auch was kosten.

Gruß Bufi

Re: Gibt es "Legenot" bei Grundeln?

Antwort #7
Na nataniensis dazu setzen
Gruss aus Schaumburg

Re: Gibt es "Legenot" bei Grundeln?

Antwort #8
Ich sags auch gern nochmal... Pappenheim hatte die drei oder vier Arten Rhinogobius von mir... dann wird's wohl auch 'ne R. candidianus sein...   8)
Gruß Rüdiger

Re: Gibt es "Legenot" bei Grundeln?

Antwort #9
Ich hab auch gerade gedacht, das ist ein Candidianus-Mädel, keine Rhinogobius nantainensis. Schade jetzt, weil Wolle die nantainensis hat und der hätte am Sonntag einen Kerl mitbringen können. Aber so bringt das nix.

Bleibt eigentlich nur eins: bei dem Pappenheimer melden und sich von dem einen Kerl schicken lassen... (Rüdi, kannst nich mal bei dem vorbei gehen und die Fische aufräumen?)
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

candidianus

Antwort #10
Moin

Der Kumpel der mitfahren wollte hat sich bislang nicht gemeldet
Gruss aus Schaumburg

Re: candidianus

Antwort #11
moin

ich hab grad so überlegt ob wir nicht irgendwann etwas durcheinander gebracht haben und Rh. candidius und nataniensis nicht 2 unterschiedliche Arten sind, das Weibchen da von Rüdis Nachzuchten sient genauso aus wie meine natans, Jutta hast du die candis grad im Angebot ? dann würd ich welche mitnehmen und die mal nebeneinander stellen
Gruss aus Schaumburg

Re: candidianus

Antwort #12

Moin

Der Kumpel der mitfahren wollte hat sich bislang nicht gemeldet


Schön, daß er Dir nicht Bescheid gesagt hat. Er ist krank und kommt nicht mit. (Ich wusste, daß ich was vergessen hatte)

Nö, das ist nix durcheinander gebracht, Wolle. Rhinogobius nantainensis sehen beinahe so aus wie candidianus, die sind nur kleiner. Ich kenn die Unterschiede, weil ich schon beide gehalten habe.
Ich hab momentan weder sie einen noch die anderen. Rüdi hat candidianus, Du hast nantainensis. Das ist blöd, weil Jörn hätte ein Tier mit zurück nach Berlin nehmen können, aber ich mag nicht so unbedingt die Hybriden fördern. Wobei... so groß, wie Deine sind, bin ich mir gar nicht mehr so sicher, ob Du nicht auch candidianus hast. Oder ob das Hybriden sind.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: Gibt es "Legenot" bei Grundeln?

Antwort #13
also, meine "natans" sind deutlich grösser als henchuensis, logga über 10 cm ( die Männer ), ich muss mal Bilder machen,
und was die Taxisache angeht, hab ich eben morgens eine Stunde mehr Zeit :D

ich hab grad mal hier geschaut http://www.seriouslyfish.com/species/rhinogobius-nantaiensis/

da steht max Länge 55mm , also wenn nantainesis ca 6 cm werden hab ich definitiv grössere Fische , also vermutlich doch candis
Gruss aus Schaumburg

Re: Gibt es "Legenot" bei Grundeln?

Antwort #14
 Hallo zusammen,
ich habe mir überlegt, dass ich mal bei einem Aquatreff oder  Börse mit dem Mädel vorbeikomme. Da könnten wir eine Artbestimmung machen und ggf. gleich schauen was passt. Hamburg habe ich verpasst aber vielleicht gibt es mal wieder was in der Nähe von Berlin. Ist das denkbar?  Gruß Franziska