Zum Hauptinhalt springen
Thema: kühler Keller (5318-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

kühler Keller

Hi,


in meiner neuen Wohnung kann ich in einem Kellerraum einige Becken aufstellen, allerdings bereitet mit die Temperatur etwas Sorgen.

Ich habe die aktuelle Raumtemeratur gemessen. Diese liegt bei 20°C (bei über 30°C Außentemp.). Inwieweit sich das im Winter ändert, weiß ich nicht.

Nun bin ich halt am überlegen, wie ich kostengünstig/energiesparend die Temperatur am besten bei 20-22°C (Wassertemp.). Geplant sind einige 60cm, 100cm und 40cm Becken. Eine Ummantelung mit Styropor wäre sicher hilfreich.
Aber wie könnte ich die Temperatur am besten etwas erhöhen, dabei aber nicht pleite gehen an den Heizer/Stromkosten? Den ganzen Raumbeheizen würde auch nur über Strom gehen.

Prinzipiell sind doch auch sicher einige Grundeln für diese Temperaturen geeignet, oder?


Gruß,
Mathias

Re: kühler Keller

Antwort #1
Hi Mathias,

klingt für mich, als wäre dieser Keller ausserordentlich gut isoliert. Wenn dem so ist, wird sich vermutlich auch im Winter an der Temperatur nicht allzu viel ändern und die Raumtemperatur wird sich auch nach Aufheizen gut halten lassen.

Nur über Strom beheizen stimmt nicht ganz. Es gibt Campingöfen, die sich in geschlossenen Räumen betreiben lassen (mit Propangas) und ebenfalls Pelletöfen, die sich evtl. in so einem Raum anschliessen ließen. Beide wären weitaus kostengünstiger als Stromradiatoren.

Grundeln gibt es durchaus für diese Temperaturen. Rhinogobius gehören fast alle dazu. Ganz besonders, wie ich inzwischen weiß, z.B. R. zhoui, die stehen auf Temperaturen um die 18-20°.

Und sicherlich ließe sich mit Styroporisolierung auch bei einzelnen Becken eine etwas höhere Temperatur erreichen, ohne, daß ein Regelheizer dauernd anspringt.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Re: kühler Keller

Antwort #2
Hi Jutta,


ich werde wohl erst mal ein Becken als Test laufen lassen, dieses isolieren und ohne Heizer betreiben. Mal sehen, wie es sich entwickelt.
Vielleicht kann ich noch was reissen, wenn ich mittels Kompressor filtere. Der Kompressor gibt ja auch noch ein wenig (!) Wärme ab.


Gruß,
Mathias

Re: kühler Keller

Antwort #3
aloha

da bekommste mehr Wärme von den Lampen
Gruss aus Schaumburg

Re: kühler Keller

Antwort #4
Hi,


apropro Lampen. Ich habe gerade in den Thread "Neulich im Keller" gesehen, dass du auch ein Aluregal hast. Wie hast du die Beleuchtung befestigt bzw. welche Beleuchtung verwendest du?


Gruß,
Mathias

Re: kühler Keller

Antwort #5
das ist einfach, aus dem Baumarkt Alu-Winkelschienen , dazu EDELSTAHLSCHRAUBEN !!! ganz wichtig ,

die Aluwinkel an die Streben verschraubt, Lampen aus Regenrinnen gebastelt, anfangs nur mit Leuchtstoffröhren, mittlerweile ersetzt durch boillige LED, und die Lampen dann auf die Aluwinkel, so kann ich die easy verschieben nach hinten oder vorn, je nach dem wo ich Licht haben möchte
Gruss aus Schaumburg

Re: kühler Keller

Antwort #6

Nur nochmal so aus Neugierde, welche LED´s verwendest du denn?

Mich würde mal der generelle Aufbau deiner Lampen interessieren, da ich auch gerade nach einer passenden LED Lösung suche.