AutorThema: Rhinogobius spec.  (Gelesen 187 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lacerta

  • Neumitglied
  • *
Rhinogobius spec.
« am: 06. November 2017, 19:03:45 »
Liebe Leute,

nun sind bei mir 2,2 Rhinogobius spec. eingezogen. Es handelt sich um jeweils 2 Tiere einer "Größenklasse", also 2 verschiedene Arten, oder 2 Adulte und 2 "halbstarke" Tiere. Sie teilen sich ein 112L Becken mit z. Zt. 5 Danio choprae, die Jungfische von denen lasse ich erst mal in dem "kleinerem" Becken. Bevor jetzt jemand meckert, ja D. choprae ist verfressen und sauschnell, sobald der Kescher aber im Becken hängt kann ich die Grundeln in aller Ruhe füttern! Ich vermute die Tiere kommen aus der "Weisswangenecke". Meine Frage, weiss jemand wo ich einen Bestimmungsschlüssel her kriege, bzw hat eine Meinung zu den Tieren? Mit freundlichen Grüßen, Andreas

p.s. Das kleine "Weibchen" sieht aus wie letztere, aber ohne dunkle Kehle und mit weniger Schwarzanteil, Bild kann folgen! Auffallend sind die "blau unterlaufenden Augen" und die zwei weissen Bereiche an der Schwanzflosse.

Sorry, bitte in Bestimmung setzen! Die Abteilung hatte ich übersehen. Wer gucken kann ist klar im Vorteil!
« Letzte Änderung: 07. November 2017, 16:55:05 von Lacerta »

Offline Ferrika

  • Administrator
  • *
    • Ferraqua
    • 38226 Salzgitter
Re: Rhinogobius spec.
« Antwort #1 am: 09. November 2017, 10:58:48 »
Die beiden Jungs sind R. duospilus. Mädels kann man bei duospilus-ähnlichen nicht unterscheiden.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

Offline Lacerta

  • Neumitglied
  • *
Re: Rhinogobius spec.
« Antwort #2 am: 09. November 2017, 11:45:31 »
Ganz vielen Dank Dir! Grüsse, Andreas